Über den Wolken surfen

Für WLAN im Flugzeug müssen Passagiere meist extra zahlen

+
Bei vielen Fluggesellschaften können die Passagiere das WLAN nutzen. Allerdings ist das oft kostenpflichtig. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Auf Internet kann und will heutzutage so gut wie keiner mehr verzichten - selbst in der Luft nicht. Doch viele Fluggesellschaften verlangen Geld für den WLAN-Zugang. Zumindest eine Airline lässt seine Passagiere kostenlos surfen.

München (dpa/tmn) - Rund ein Drittel der Fluggesellschaften in Europa bieten ihren Passagieren bereits WLAN an Bord. Dies ist allerdings meist kostenpflichtig, zeigt ein Vergleich des Portals Check24.

Die Vergleichsseite hat sich die Leistungen und Kosten bei 57 Fluggesellschaften angesehen. Lediglich Passagiere von Norwegian Air dürften uneingeschränkt kostenlos surfen. Bei 18 Unternehmen konnten Fluggäste kostenpflichtiges WLAN im Flugzeug erhalten - teils mit Einschränkungen.

Die Passagiere buchen je nach Airline oder Strecke Minutenpakete, Datenpakete oder Surfgeschwindigkeiten. Das kleinste Paket mit 20 MB gibt es bei Air Berlin für 4,90 Euro, das teuerste Paket bei Tap Portugal für umgerechnet knapp 40 Euro (50 MB).

Lufthansa über WLAN-Angebot und Tarife

Air Berlin über WLAN-Angebot und Tarife

Mitteilung von Check24

WLAN-Kosten im Flugzeug (Check24)

Eurowings über WLAN-Angebot und Tarife

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.