Fußpflege mit Knabberfischen gefährlich

+
Kangalfische knabbern tote Hautteilchen ab.

Abgestorbene Hautschuppen sind für Kangalfische ein wahrer Leckerbissen. Diese Vorliebe nutzen Fisch-Spas in Thailand für die Fußpflege. Doch jetzt warnt das Gesundheitsministerium gerade Urlauber davor.

Fußpflege mit Hilfe von Fischen - das wird Urlaubern in Spas in Thailand geboten. Ein Besuch solcher “Fisch-Spas“ kann aber üble Folgen für die Gesundheit haben: Denn die Behörden sind besorgt über die Hygiene in derartigen Einrichtungen.

Das Gesundheitsministerium droht mit der Schließung aller 1341 “Fisch-Spas“ in Thailand, berichtete die Zeitung “Nation“ am Donnerstag. Bei der Behandlung sitzen Kunden mit den Füßen in einem Wasserbecken mit Fischen. Diese knabbern die tote Haut an den Füßen ab. Dabei könnten aber Krankheiten übertragen werden, fürchtet das Ministerium.

dpa

Wellness XXL: Die zehn größten Spas in Deutschland

Wellness XXL: Die zehn größten Spas 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.