Generalstreik in Italien  

+
Die italienischen Gewerkschaften protestieren vor dem Kolusseum in Rom und rufen für Donnerstag zu einem Generalstreik auf.

Rom - Die italienischen Gewerkschaften haben für Donnerstag zum Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen sich auf Einschränkungen einstellen. Fähren, Züge und der Nahverkehr sind betroffen. 

Am Freitag (18. Oktober) müssen sich Touristen in Italien auf Behinderungen einstellen. Grund dafür ist ein angekündigter Generalstreik. Vor allem Flugzeuge, Züge, Fähren und der öffentliche Nahverkehr sind nach Medienberichten davon betroffen.

Züge fahren demnach ab 17. Oktober, 21.00 Uhr, für 24 Stunden nicht. Flugzeuge, Fähren und der öffentliche Nahverkehr sind am kompletten 18. Oktober betroffen. Für den 29. Oktober sind außerdem die Mitarbeiter der Fluglinie Alitalia zu einem vierstündigen Streik aufgerufen.

Die langsamsten Städte der Welt

Die langsamsten Städte der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.