1. Startseite
  2. Reise

Airline verringert Anzahl der Sitzplätze, weil Passagiere immer schwerer werden

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Die amerikanische Luftfahrtbehörde schreibt ein zulässiges Gesamtgewicht an Bord von Flugzeugen vor. Um dem zu entsprechen, streicht eine Airline im Winter Sitzplätze.

Die amerikanische Fluggesellschaft United Airlines kündigte an, in diesem Winter eine Reihe von Sitzen an Bord von Boeing-757-Flugzeugen zu blockieren. Grund sind die Anforderungen der Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) bezüglich Gewicht und Balance der Maschinen. „Die vorübergehende Änderung ist eine Folge des von der FAA vorgeschriebenen höheren durchschnittlichen Wintergewichts der Kunden“, heißt es vonseiten der Airline gegenüber dem Vielfliegerblog Live and Let‘s fly. Das bedeutet: United lässt Sitze frei, weil Passagiere im Winter mehr Gewicht auf die Waage bringen.

Airline schränkt Sitzplatzangebot ein: Luftfahrtbehörde rechnet mit mehr Gewicht pro Passagier

United bezieht sich bei seinem Vorhaben auf ein Rundschreiben der FAA von 2019, bei der die Anforderungen für das Durchschnittsgewicht nach oben korrigiert wurde. Seither müssen Fluggesellschaften bei Frauen in den Sommermonaten rund 81 Kilo statt 66 Kilo einberechnen (einschließlich des Handgepäcks) und in den Wintermonaten 83 Kilo statt 68 Kilo. Bei den Männern sollen im Sommer 91 Kilo statt 84 Kilo einschließlich Handgepäck nicht überschritten werden und im Winter 93 Kilo statt 86 Kilo.

Sitzreihen am Mittelgang eines Flugzeuges.
Sitzreihen am Mittelgang eines Flugzeuges. © Annebel Van den Heuvel/Imago

Bei den Gewichtsgrenzen wird nicht nur ein erhöhtes Eigengewicht der Passagiere mit einkalkuliert, sondern auch schwere Winterkleidung und -ausrüstung, die mit an Bord genommen werden. In den USA wird außerdem das Handgepäck nicht gewogen – auch hier vermutet die FAA, dass die Menschen im Winter mehr und schwerere Gegenstände bei sich haben.

Sie möchten keine News und Tipps rund um Urlaub & Reisen mehr verpassen?

Dann melden Sie sich für den regelmäßigen Reise-Newsletter unseres Partners Merkur.de an.

United Airlines entschärft Empfehlung der Luftfahrtbehörde

Bei seiner Veröffentlichung sorgte das Rundschreiben für Furore, weil es zusätzlich vorschlug, die Passagiere vor dem Einsteigen zu wiegen. Stattdessen hat sich United Airlines aber dafür entschieden, einfach bestimmte Sitzplätze auf dem Flug zu blockieren. Betroffen sind Mittelsitze, die sich im mittleren und hinteren Teil des Flugzeuges befinden – wer es also richtig anstellt, könnte sich mit einer gezielten Sitzplatzreservierung mehr Freiraum verschaffen. Die gesperrten Sitze werden hingegen mit einem Hinweisschild markiert. Die Regelung gilt zwischen dem 1. November und dem 30. April 2023.

Auch interessant

Kommentare