Auf hoher See

Was passiert auf Kreuzfahrtschiffen eigentlich mit Verbrechern?

+
Auch auf Kreuzfahrtschiffen geschehen Verbrechen.

Klauen, Zeche prellen, Vandalismus: Auch auf Kreuzfahrtschiffen gibt es Kriminalität. Doch was geschieht mit Personen, die auf dem Schiff ein Verbrechen begehen?

Auch auf Kreuzfahrtschiffen mitten auf hoher See kann es zu Kriminalität kommen. So sind gerade Langfinger auf Schiffen oftmals aktiv. Aber was passiert eigentlich mit kriminellen Personen auf hoher See? Gibt es dort ein Gefängnis?

Kriminelle auf Schiffen früher den Haien zum Fraß vorgeworfen

In der Historie der Seefahrt habe es verschiedene Maßnahmen gegeben, wie man mit Kriminellen umgegangen ist, so Kreuzfahrt-Experte Helge Grammerstorf, National Director vom Kreuzfahrtverband CLIA Deutschland gegenüber dem Reise-Portal Travelbook. "So hat man sie beispielsweise Haien zum Fraß vorgeworfen oder auf einem Ruderboot ausgesetzt."

Heutzutage gibt es natürlich andere Möglichkeiten, um gegen Kriminalität an Bord eines Kreuzfahrtschiffs vorzugehen. So hat der Kapitän in so einer Situation Polizeigewalt und kann Verbrecher im Zweifel festsetzen, sagt Grammerstorf.

Auf hoher See: Welche Kreuzfahrten und Schiffe gibt es?

Kriminelle werden in Kabine festgehalten

Das geschehe dann nicht dadurch, dass man sie ins Gefängnis an Bord werfe. So etwas gibt es nämlich auf Kreuzfahrtschiffen nicht. "Das macht man dann in ein einer der Kabinen", so der Experte. Dort könne der Kapitän entscheiden, auf welche Weise die kriminelle Person festgehalten wird. Oft reiche die Verriegelung der Tür und ein Matrose, der sich davor postiert, aus.

Der Kapitän könne aber auch darüber entscheiden, ob die Person gefesselt werde. Das geschehe aber immer unter ärztlicher Aufsicht, so Grammerstorf.

Kennen Sie diese gefährliche Insel schon? Hier ist wegen Lebensgefahr das Betreten strengstens verboten.

Auch interessant: Dieses scheinbar harmlose Familienfoto auf Merkur.de hat es in sich.

sca

Fernweh? Das sind die schönsten Strände weltweit

Kīhei ist ein Badeort an der Südwestküste der Insel Maui.
Kīhei ist ein Badeort an der Südwestküste der Insel Maui. © pixabay
Die Lagune von Balos auf Kreta lädt zum Verweilen ein.
Die Lagune von Balos auf Kreta lädt zum Verweilen ein. © pixabay
Praia de Marinha ist ein Strand an der Algarve, der südlichsten portugiesischen Provinz.
Praia de Marinha ist ein Strand an der Algarve, der südlichsten portugiesischen Provinz. © pixabay
Die Malediven bieten mit ihren vielen kleinen Inseln eine große Auswahl an sehenswerten Traumstränden an. Hier werden Sie immer fündig.
Die Malediven bieten mit ihren vielen kleinen Inseln eine große Auswahl an sehenswerten Traumstränden an. Hier werden Sie immer fündig. © pixabay
Auf dem Pensacola Beach in Florida herrscht weniger Trubel als im nahen Panama City Beach.
Auf dem Pensacola Beach in Florida herrscht weniger Trubel als im nahen Panama City Beach. © pixabay
Bora Bora lockt mit wahren Traumstränden.
Bora Bora lockt mit wahren Traumstränden. © pixabay
Cala d'Hort - versteckt hinter Felsen im Westen der Insel. Ibiza kann nicht nur Party. Es Vedrà und Es Vedranel finden Strandlieger am Cala d'Hort.
Cala d'Hort - versteckt hinter Felsen im Westen der Insel. Ibiza kann nicht nur Party. Es Vedrà und Es Vedranel finden Strandlieger am Cala d'Hort. © pixabay
Punta Cana in der Dominikanischen Republik.
Punta Cana in der Dominikanischen Republik. © pixabay
Mahé zählt neben Praslin und La Digue zu den drei Hauptinseln der Seychellen.
Mahé zählt neben Praslin und La Digue zu den drei Hauptinseln der Seychellen. © pixabay
Goa ist der kleinste indische Bundesstaat - und verfügt über wahre Traumstände. Wie der Palolem Beach. Hier werden Besucher in alte Hippiezeiten zurückversetzt.
Goa ist der kleinste indische Bundesstaat - und verfügt über wahre Traumstände. Wie der Palolem Beach. Hier werden Besucher in alte Hippiezeiten zurückversetzt. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.