"Nazca Guitar"

Die Geschichte hinter diesem Kunstwerk ist so schön wie tragisch

+
Liebe kann Berge versetzen - oder auch eine Gitarre aus Bäumen pflanzen.

Wer dieses Kunstwerk aus der Luft erblickt, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Doch die Geschichte dahinter ist noch viel ergreifender – und traurig zugleich.

Auf Google Maps gibt es teilweise kuriose Orte zu entdecken – von pinkfarbenen Seen über gewaltige Löcher im Boden bis hin zu mühevoll gestalteten Kunstwerken, die erst aus der Luft für das bloße Auge sichtbar sind.

So wie im Falle der "Nazca Guitar" – dabei handelt es sich um Wald mit einem Kilometer Länge in Form einer Gitarre. Diese befindet sich mitten in der argentinischen Pampa, etwa 300 Kilometer südlich von Córdoba.

Ein argentinischer Bauer namens Pedro Martín Ureta soll dafür in mühseliger Arbeit 7.000 Bäume angepflanzt haben, um seiner verstorbenen, großen Liebe Graciela zu huldigen.

"Nazca Guitar"- ein wunderschönes Scharrbild als Ausdruck einer großen, tragischen Liebesgeschichte

Diese hatte eigentlich die Idee, die Farm der Eheleute mit einem Waldsaum zu verzieren, der von oben aussähe wie eine Gitarre. Doch bevor sie ihr Vorhaben in die Tat umsetzen konnte, starb Graciela im Alter von nur 25 Jahren an einer Hirnblutung. Damals war sie gerade mit dem fünften Kind schwanger.

Ureta war untröstlich über den Tod seiner geliebten Frau und wollte ihr zuliebe den Plan in die Tat umsetzen. Immer wieder scheiterte das Mammutprojekt wegen der schwierigen Witterungsbedingungen – doch Ureta gab nicht auf und verfolgte seine Idee hartnäckig.

Google Maps kann allerdings für manche Einwohner zur Qual werden - wie in diesem norwegischen Dorf, welches nun von Touristen überrannt wird.

Am Ende übertraf er alle Vorstellungen: Die Schallform der "Gitarre" ist schließlich in einer Sternform aus Zypressen angeordnet, während die Saiten aus sechs Reihen von Eukalyptusbäumen bestehen, welche bläulich leuchten und sich so vom Rest abheben.

Doch trotz dieser enormen Anstrengung hat Ureta sein Werk von oben noch nie gesehen. Der Grund dafür: Er hat Flugangst. Er kennt es nur von Fotos. Aber ihm sei es auch viel wichtiger, dass Graciela es vom Himmel aus sehen kann.

Lesen Sie auch: Ein Mann sucht eine Google-Adresse - doch dann folgt ein grausamer Streich, den er nicht so schnell vergessen wird.

Auch interessant: So nutzen Sie Google Maps als Navi.

jp

Spektakuläre Bilder: Europa aus dem Weltall

Durch die Teilung nach dem Zweiten Weltkrieg hatte die ursprüngliche Reichshauptstadt Berlin viel von ihrer Bedeutung verloren. Als Berlin nach der Wiedervereinigung 1990 erneut deutsche Hauptstadt wurde, begann eine intensive Entwicklung. Die Bevölkerung wuchs auf derzeit etwa 3,5 Millionen Einwohner. Die gestiegene Bedeutung der Stadt verdeutlicht auch das neu errichtete Regierungsviertel nördlich des Tiergartens.
Durch die Teilung nach dem Zweiten Weltkrieg hatte die ursprüngliche Reichshauptstadt Berlin viel von ihrer Bedeutung verloren. Als Berlin nach der Wiedervereinigung 1990 erneut deutsche Hauptstadt wurde, begann eine intensive Entwicklung. Die Bevölkerung wuchs auf derzeit etwa 3,5 Millionen Einwohner. Die gestiegene Bedeutung der Stadt verdeutlicht auch das neu errichtete Regierungsviertel nördlich des Tiergartens. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Das seit mehr als 200 Jahren jährlich auf der Münchener Theresienwiese stattfindende Oktoberfest gilt als größtes Volksfest der Welt und stellt für München einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Trachten und Musikkapellen bieten ein buntes Bild bayerischer Kultur. In mehr als 30 Festzelten mit etwa 120.000 Sitzplätzen werden im Lauf von zwei Wochen etwa sechs Millionen Besucher aus aller Welt gezählt.
Das seit mehr als 200 Jahren jährlich auf der Münchener Theresienwiese stattfindende Oktoberfest gilt als größtes Volksfest der Welt und stellt für München einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Trachten und Musikkapellen bieten ein buntes Bild bayerischer Kultur. In mehr als 30 Festzelten mit etwa 120.000 Sitzplätzen werden im Lauf von zwei Wochen etwa sechs Millionen Besucher aus aller Welt gezählt. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert war die Paulskirche in Frankfurt Krönungsort zahlreicher römisch-deutscher Könige und Kaiser. Der Dichter Johann Wolfgang von Goethe wurde in Frankfurt geboren, ebenso Otto Hahn, einer der Entdecker der Kernspaltung. Heute spielt die Stadt mit der jährlich stattfindenden Buchmesse eine bedeutende Rolle im kulturellen Leben Europas. Mit dem Flughafen Rhein/Main verfügt sie über einen der größten Flughäfen der Welt und gehört zudem gemeinsam mit London, Zürich und Paris zu den Finanzzentren Europas. Dem entsprechend dominieren die Wolkenkratzer der Banken das Stadtzentrum.
Vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert war die Paulskirche in Frankfurt Krönungsort zahlreicher römisch-deutscher Könige und Kaiser. Der Dichter Johann Wolfgang von Goethe wurde in Frankfurt geboren, ebenso Otto Hahn, einer der Entdecker der Kernspaltung. Heute spielt die Stadt mit der jährlich stattfindenden Buchmesse eine bedeutende Rolle im kulturellen Leben Europas. Mit dem Flughafen Rhein/Main verfügt sie über einen der größten Flughäfen der Welt und gehört zudem gemeinsam mit London, Zürich und Paris zu den Finanzzentren Europas. Dem entsprechend dominieren die Wolkenkratzer der Banken das Stadtzentrum. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Ungeachtet der Diskussion über Schadstoff-emissionen ist die Automobilindustrie einer der wichtigsten Industriezweige der europäischen Wirtschaft, in Deutschland sogar der bei weitem größte. In Bremerhaven liegt der größte europäische Umschlagplatz für Autos. 2015 wurden hier 2,3 Millionen Fahrzeuge auf Schiffe verladen, die jeweils bis zu 6000 Autos transportieren können. Auf mehr als 95.000 Stellplätzen, zur Hälfte überdacht in Parkhäusern, warten hier die Autos auf den Weitertransport.
Ungeachtet der Diskussion über Schadstoffemissionen ist die Automobilindustrie einer der wichtigsten Industriezweige der europäischen Wirtschaft, in Deutschland sogar der bei weitem größte. In Bremerhaven liegt der größte europäische Umschlagplatz für Autos. 2015 wurden hier 2,3 Millionen Fahrzeuge auf Schiffe verladen, die jeweils bis zu 6000 Autos transportieren können. Auf mehr als 95.000 Stellplätzen, zur Hälfte überdacht in Parkhäusern, warten hier die Autos auf den Weitertransport. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Der hamburgische Stadtteil Finkenwerder entstand auf einer ehemaligen Insel in der Elbe. Wo früher in Werften Schiffe und schon in den 1930er Jahren Wasserflugzeuge gebaut wurden, befindet sich heute ein Werk der europäischen Airbus-Group, das über einen eigenen Flughafen verfügt. In Finkenwerder werden Teile der Montagearbeiten einer Reihe der aktuellen Passagierflugzeuge des Konzerns durchgeführt, bis hin zum Innenausbau des derzeit größten Passagierflugzeugs der Welt, des Airbus A380.
Der hamburgische Stadtteil Finkenwerder entstand auf einer ehemaligen Insel in der Elbe. Wo früher in Werften Schiffe und schon in den 1930er Jahren Wasserflugzeuge gebaut wurden, befindet sich heute ein Werk der europäischen Airbus-Group, das über einen eigenen Flughafen verfügt. In Finkenwerder werden Teile der Montagearbeiten einer Reihe der aktuellen Passagierflugzeuge des Konzerns durchgeführt, bis hin zum Innenausbau des derzeit größten Passagierflugzeugs der Welt, des Airbus A380. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Das „Rom des Nordens“ mit seinem barocken Zentrum ist ein Beispiel für die erfolgreiche Nutzung geographischen und historischen Erbes. Nachdem Salzburg wegen reicher Salz- und Goldvorkommen über Jahrhunderte politisch eigenständig geblieben war, begann mit der Neuordnung Europas im Wiener Kongress und der Zuordnung Salzburgs zu Österreich ein vorübergehender Niedergang. Die landschaftliche Schönheit der Umgebung bildete gemeinsam mit der zunehmenden Vermarktung des hier geborenen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und der in den 1920er Jahren gegründeten Salzburger Festspiele die Basis für den touristischen Aufschwung der Stadt.
Das „Rom des Nordens“ mit seinem barocken Zentrum ist ein Beispiel für die erfolgreiche Nutzung geographischen und historischen Erbes. Nachdem Salzburg wegen reicher Salz- und Goldvorkommen über Jahrhunderte politisch eigenständig geblieben war, begann mit der Neuordnung Europas im Wiener Kongress und der Zuordnung Salzburgs zu Österreich ein vorübergehender Niedergang. Die landschaftliche Schönheit der Umgebung bildete gemeinsam mit der zunehmenden Vermarktung des hier geborenen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und der in den 1920er Jahren gegründeten Salzburger Festspiele die Basis für den touristischen Aufschwung der Stadt. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Die Hauptstadt Österreichs war während ihrer Geschichte über Jahrhunderte die eigentliche Hauptstadt des Heiligen Römischen Reichs und nach dessen Ende ab 1804 des österreichischen Kaiserreichs. Eine für ganz Europa bedeutende Rolle spielte Wien in den Jahren 1814/15, als im Wiener Kongress die politische Landschaft des Kontinents nach den Napoleonischen Kriegen neu geordnet wurde. Die Bedeutung Wiens auf kulturellem Gebiet spiegelt sich in Begriffen wie der Wiener Klassik in der Musik und dem Wiener Kreis in der Philosophie wider. Heute beherbergt Wien seiner Tradition folgend internationale Organisationen wie etwa die Vereinten Nationen.
Die Hauptstadt Österreichs war während ihrer Geschichte über Jahrhunderte die eigentliche Hauptstadt des Heiligen Römischen Reichs und nach dessen Ende ab 1804 des österreichischen Kaiserreichs. Eine für ganz Europa bedeutende Rolle spielte Wien in den Jahren 1814/15, als im Wiener Kongress die politische Landschaft des Kontinents nach den Napoleonischen Kriegen neu geordnet wurde. Die Bedeutung Wiens auf kulturellem Gebiet spiegelt sich in Begriffen wie der Wiener Klassik in der Musik und dem Wiener Kreis in der Philosophie wider. Heute beherbergt Wien seiner Tradition folgend internationale Organisationen wie etwa die Vereinten Nationen. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Kaum eine Stadt eignet sich besser als Beispiel für das Auf und Ab von Städten im Laufe der Geschichte. In der römischen Geschichtsschreibung wurde die Gründung der Stadt auf das Jahr 753 v. Chr. Datiert, archäologische Befunde zeigen aber, dass schon Jahrhunderte davor eine Siedlung existierte. In der Folge entwickelte sich Rom zur Hauptstadt des römischen Imperiums und später auch der katholischen Kirche, versank aber auch mehrfach in weitgehender Bedeutungslosigkeit.
Kaum eine Stadt eignet sich besser als Beispiel für das Auf und Ab von Städten im Laufe der Geschichte. In der römischen Geschichtsschreibung wurde die Gründung der Stadt auf das Jahr 753 v. Chr. Datiert, archäologische Befunde zeigen aber, dass schon Jahrhunderte davor eine Siedlung existierte. In der Folge entwickelte sich Rom zur Hauptstadt des römischen Imperiums und später auch der katholischen Kirche, versank aber auch mehrfach in weitgehender Bedeutungslosigkeit. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Heute ist Rom als Hauptstadt Italiens mit mehr als 2,8 Millionen Einwohnern eine moderne, blühende Stadt, deren Faszination nicht zuletzt auf ihrem reichen historischen Erbe beruht.
Heute ist Rom als Hauptstadt Italiens mit mehr als 2,8 Millionen Einwohnern eine moderne, blühende Stadt, deren Faszination nicht zuletzt auf ihrem reichen historischen Erbe beruht. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Zwar wurden in Florenz auch Funde aus etruskischer Zeit gemacht, dennoch geht die heutige Stadt am Arno auf eine Gründung durch Cäsar für Veteranen seiner Legionen zurück. Die Hauptstadt der Toskana war schon im Mittelalter ein wichtiges Handels- und Finanzzentrum und eine der weltweit reichsten Städte.
Zwar wurden in Florenz auch Funde aus etruskischer Zeit gemacht, dennoch geht die heutige Stadt am Arno auf eine Gründung durch Cäsar für Veteranen seiner Legionen zurück. Die Hauptstadt der Toskana war schon im Mittelalter ein wichtiges Handels- und Finanzzentrum und eine der weltweit reichsten Städte. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Unter der Herrschaft der Medici wurde Florenz zur Wiege der Renaissance, in der Persönlichkeiten der europäischen Kulturgeschichte wie Petrarca, Dante, Leonardo da Vinci, Machiavelli und Boccaccio wirkten. Kurzzeitig war Florenz sogar Hauptstadt des Königreichs Italien. Heute ist die Altstadt mit Bauwerken wie dem Dom, den Uffizien, dem Ponte Vecchio und dem Palazzo Vecchio Ziel zahlreicher Touristen.
Unter der Herrschaft der Medici wurde Florenz zur Wiege der Renaissance, in der Persönlichkeiten der europäischen Kulturgeschichte wie Petrarca, Dante, Leonardo da Vinci, Machiavelli und Boccaccio wirkten. Kurzzeitig war Florenz sogar Hauptstadt des Königreichs Italien. Heute ist die Altstadt mit Bauwerken wie dem Dom, den Uffizien, dem Ponte Vecchio und dem Palazzo Vecchio Ziel zahlreicher Touristen. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Militärisch exakt angeordnet und durch ihre Farbe gut unterscheidbar bedecken Sonnenschirme die Adriaküste bei Rimini. Gemeinsam mit dem mediterranen Klima und der guten Erreichbarkeit stellt der 15 Kilometer lange Sandstrand die Grundlage für den Sommertourismus in der Region dar — schon 1843 entstand hier die erste Badeanlage an der Adria.
Militärisch exakt angeordnet und durch ihre Farbe gut unterscheidbar bedecken Sonnenschirme die Adriaküste bei Rimini. Gemeinsam mit dem mediterranen Klima und der guten Erreichbarkeit stellt der 15 Kilometer lange Sandstrand die Grundlage für den Sommertourismus in der Region dar — schon 1843 entstand hier die erste Badeanlage an der Adria. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Städte sind Landschaften, die sich teils ungeordnet entwickeln und teils einer weitergehenden Planung unterliegen. In Paris wurde die ursprünglich ungeordnete Entwicklung im 19. Jahrhundert durch Baron Haussmann durchbrochen, der die bestehende Stadt mit einem Netzwerk von breiten Boulevards und repräsentativen Plätzen umgestaltete.
Städte sind Landschaften, die sich teils ungeordnet entwickeln und teils einer weitergehenden Planung unterliegen. In Paris wurde die ursprünglich ungeordnete Entwicklung im 19. Jahrhundert durch Baron Haussmann durchbrochen, der die bestehende Stadt mit einem Netzwerk von breiten Boulevards und repräsentativen Plätzen umgestaltete. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Der Grundriss einer Stadt ist immer ein Spiegelbild ihrer Geschichte. Auch im Zentrum Barcelonas, dem Barrio Gótico, sind Reste der römischen Stadtanlage zu erkennen, die im Mittelalter stark überbaut wurde. Daran schließt sich unmittelbar das ab Mitte des 19. Jahrhunderts erbaute Gründerzeitviertel Eixample mit seinem charakteristischen, quadratischen Raster an.
Der Grundriss einer Stadt ist immer ein Spiegelbild ihrer Geschichte. Auch im Zentrum Barcelonas, dem Barrio Gótico, sind Reste der römischen Stadtanlage zu erkennen, die im Mittelalter stark überbaut wurde. Daran schließt sich unmittelbar das ab Mitte des 19. Jahrhunderts erbaute Gründerzeitviertel Eixample mit seinem charakteristischen, quadratischen Raster an. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Die schon von den Phöniziern kolonisierte Baleareninsel ist heute vor allem als Tourismusdestination bekannt, insbesondere für ihre zahlreichen Nachtclubs. Noch bis in das 19. Jahrhundert waren die Bewohner der Insel sowohl Opfer von Piraten als auch selbst als Piraten aktiv. Teile von Ibiza-Stadt mit ihren Befestigungsanlagen wurden in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Durch den Tourismus erlebte Ibiza seit den 1960er Jahren einen wirtschaftlichen Aufschwung, in dessen Folge es zu einer Vervierfachung der Bevölkerungszahl kam.
Die schon von den Phöniziern kolonisierte Baleareninsel ist heute vor allem als Tourismusdestination bekannt, insbesondere für ihre zahlreichen Nachtclubs. Noch bis in das 19. Jahrhundert waren die Bewohner der Insel sowohl Opfer von Piraten als auch selbst als Piraten aktiv. Teile von Ibiza-Stadt mit ihren Befestigungsanlagen wurden in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Durch den Tourismus erlebte Ibiza seit den 1960er Jahren einen wirtschaftlichen Aufschwung, in dessen Folge es zu einer Vervierfachung der Bevölkerungszahl kam. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Die 8,7 Millionen Einwohner der Stadt bieten ein buntes Bild, das die vielfältigen kulturellen Einflüsse ihrer Geschichte widerspiegelt. Gegenwärtig ist London mit den Anpassungen an die Änderungen beschäftigt, die der Brexit mit sich bringt, der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union.
Die 8,7 Millionen Einwohner der Stadt bieten ein buntes Bild, das die vielfältigen kulturellen Einflüsse ihrer Geschichte widerspiegelt. Gegenwärtig ist London mit den Anpassungen an die Änderungen beschäftigt, die der Brexit mit sich bringt, der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Der Nobelpreis ist in den Bereichen Physik, Chemie, Medizin und Literatur die international angesehenste Auszeichnung für Wissenschaftler und damit ein sehr guter Indikator für die Entwicklung in diesen Gebieten. Gemäß ihrem Stifter, dem schwedischen Industriellen Alfred Nobel, ist das Kriterium für die Vergabe der Nutzen, den die jeweiligen Arbeiten für die Menschheit haben. Neben diesen Preisen wird in Stockholm auch der Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften verliehen, lediglich die Übergabe des Friedensnobelpreises erfolgt in Oslo.
Der Nobelpreis ist in den Bereichen Physik, Chemie, Medizin und Literatur die international angesehenste Auszeichnung für Wissenschaftler und damit ein sehr guter Indikator für die Entwicklung in diesen Gebieten. Gemäß ihrem Stifter, dem schwedischen Industriellen Alfred Nobel, ist das Kriterium für die Vergabe der Nutzen, den die jeweiligen Arbeiten für die Menschheit haben. Neben diesen Preisen wird in Stockholm auch der Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften verliehen, lediglich die Übergabe des Friedensnobelpreises erfolgt in Oslo. © 
Über Jahrtausende konnte die Meeresenge des Bosporus ausschließlich mit Schiffen überwunden werden, ein Umstand, der vor allem die Stadt Istanbul in ihrer Entwicklung hemmte. Im Jahr 1973 wurde eine erste Hängebrücke über den Bosporus eröffnet. Mittlerweile existieren drei Brücken, deren letzte als eine der größten Hängebrücken der Welt im Jahr 2016 bei Poyraz nahe der nördlichen Einfahrt in den Bosporus eröffnet wurde. Zusätzliche Verkehrsverbindungen sind seit 2013 durch einen Eisenbahntunnel und seit 2016 durch einen Straßentunnel gegeben.
Über Jahrtausende konnte die Meeresenge des Bosporus ausschließlich mit Schiffen überwunden werden, ein Umstand, der vor allem die Stadt Istanbul in ihrer Entwicklung hemmte. Im Jahr 1973 wurde eine erste Hängebrücke über den Bosporus eröffnet. Mittlerweile existieren drei Brücken, deren letzte als eine der größten Hängebrücken der Welt im Jahr 2016 bei Poyraz nahe der nördlichen Einfahrt in den Bosporus eröffnet wurde. Zusätzliche Verkehrsverbindungen sind seit 2013 durch einen Eisenbahntunnel und seit 2016 durch einen Straßentunnel gegeben. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Weniger als 40 Kilometer westlich von Liverpool stehen in der Irischen See die Turbinen des Offshore-Windparks Gwynt y Môr. Die insgesamt 160 Anlagen des deutschen Energiekonzerns RWE liefern hier seit 2015 eine Stromleistung, die im Mittel dem Bedarf von 400.000 Haushalten entspricht. Windenergie gilt als wichtige Komponente der zukünftigen Energieversorgung der Menschheit.
Weniger als 40 Kilometer westlich von Liverpool stehen in der Irischen See die Turbinen des Offshore-Windparks Gwynt y Môr. Die insgesamt 160 Anlagen des deutschen Energiekonzerns RWE liefern hier seit 2015 eine Stromleistung, die im Mittel dem Bedarf von 400.000 Haushalten entspricht. Windenergie gilt als wichtige Komponente der zukünftigen Energieversorgung der Menschheit. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017
Auch aus einer Entfernung von 36.000 Kilometern, in der die Aufnahme des Wettersatelliten Meteosat gemacht wurde, sind einige der Eigenschaften des Kontinents gut zu erkennen: Das kleine Europa liegt fern vom Äquator im Norden und ist als Folge des Niederschlagsreichtums vergleichsweise grün. Auch die stark gegliederten Küstenlinien des Mittelmeers und der Ostsee sind gut zu sehen.
Auch aus einer Entfernung von 36.000 Kilometern, in der die Aufnahme des Wettersatelliten Meteosat gemacht wurde, sind einige der Eigenschaften des Kontinents gut zu erkennen: Das kleine Europa liegt fern vom Äquator im Norden und ist als Folge des Niederschlagsreichtums vergleichsweise grün. Auch die stark gegliederten Küstenlinien des Mittelmeers und der Ostsee sind gut zu sehen. © eoVision 2017, Originaldaten: EUMETSAT 2017
EUROPA - Kontinent der Vielfalt, von M. Eisl und G. Mansberger. Preis: 49,95 €. ISBN: 978-3-902834-26-3.
EUROPA - Kontinent der Vielfalt, von M. Eisl und G. Mansberger. Preis: 49,95 €. ISBN: 978-3-902834-26-3. © eoVision 2017, Originaldaten: European Space Imaging 2017

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.