Acht weitere Märchenköche für Nordhessen

+
(v.l.n.r.) Torsten Müller (Hotel Goldflair am Rathaus - Korbach), Hans-A. Müller (Dozent), Angelika Weiß (Hotel Goldflair am Rathaus - Korbach), Christian Wilhelm, Dirk Schaub, Tom Müller (Café-Restaurant Ahnepark - Vellmar), Moritz Zinn (Landhotel Zinn), Patrick Ulf Battenberg (Landhotel Kirchheim), Ewa Pirch, Sören Kaufmann (Dozent)

Acht Köchinnen und Köche aus Kassel, Vellmar, Knüllwald, Kirchheim, Korbach und Naumburg wurden im Rahmen des Seminars „Der Märchenkoch“, am 5. Januar, mit der ersten von vier angestrebten „Märchenkoch-Kronen“ von Grone Bildungszentren Hessen gGmbH ausgezeichnet.

Das Basisseminar beinhaltet die Sensibilisierung der Teams auf das Genre Märchen der Gebrüder Grimm, einer kreative Ideenfindung und -weiterentwicklung eines Menüs sowie dessen Umsetzung auf Grundlage regionaler Produkte. Das Projekt, für welches Grone in Kassel, Ende des vergangenen Jahres mit dem „Hessischen Innovationspreis für Tourismus“ ausgezeichnet wurde, dient als  Weiterbildung der Köchinnen und Köche, um neue Methoden der Eventplanung zu finden und originelle Speisefolgen zu entwickeln und umzusetzen.

Ein Gang aus dem Menü "Drei Männlein im Walde": Geräucherte Entenbrust mit marinierten Rotkohlsalat, selbstgebackenes Nussbrot und Apfel-Balsamico-Tunke

An den beiden Seminartagen wählten sich die Köche dieses Mal relativ unbekannte Märchen als Menügrundlage: Team 1 suchte sich das Märchen von den „Drei Männlein im Walde“ aus und Team 2 befasste sich mit dem Text „Der Arme und der Reiche“.  Um die Geschenke der Männlein für die leidgeprüfte Stieftochter gekonnt auf dem Teller zu präsentieren, diente der „entblätterte Rosenkohl“ als Metapher für jeden schöner werdenden Tag, den das Mädchen verbringt. Auch die beim Sprechen ihr aus dem Munde fallenden Goldstücke fanden ihre Entsprechung in Form von Maronenspätzle, das majestätische dritte Geschenk, Frau eines Königs zu werden, erhielt seine Symbolik durch den edlen, gebratenen Hirschrücken. Den krönenden Abschluss bildeten Erdbeeren mit Halbgefrorenem, die nur noch vom geraspelten Schokoladenschnee befreit werden mussten.

Ein Gang aus dem Menü " Der Arme und der Reiche“: Rosa gebratener Lammrücken an Schwarzbiersoße auf einem Lauch-Möhren-Bett, flankiert von Kartoffeltalern

Team 2 ließ die vierundzwanzig geladenen Gäste an seinem kulinarischen Ideenreichtum ebenfalls teilhaben. So wurde als Vorspeise „Arme gekräuterte Brotsuppe“ serviert, die keineswegs ärmlich war, auch Rosa gebratener Lammrücken auf einem Lauch-Möhren-Bett, flankiert von Kartoffeltalern an Schwarzbiersoße und die drei Wünsche, umgesetzt als Bayrische Creme an Punschbirne mit etwas Glück, schmeckte den Gästen.

Dazu Sören Kaufmann, Fachlehrer und Küchenmeister: „Die beiden hoch motivierten Teams erkämpften sich die erste Krone durch sehr gute Ergebnisse, eine ansprechende Präsentation ihrer Arbeiten und dürfen sich nun zurecht Märchenköche nennen.“

Begeisterung zeigte sich auch bei den Gästen. Das Team des Grone Bildungszentrum Kassel möchte sich an dieser Stelle bei Frau Hüppe von der „Kassel Marketing GmbH“, Frau Remmers vom „Regionalmanagement NordHessen“ und Frau Strube von der „Märchenstraße e.V.“ für ihre Unterstützung sowie bei der SB Union Großmarkt GmbH, vertreten durch Herrn Stöter, für den gesponserten Warenkorb bedanken und freut sich auf die nächste Veranstaltung und die Verleihung der zweiten Krone, am 2.4./3.4.2012.

Und vielleicht nehmen Sie, liebe Leserinnen und Leser, diesen Bericht zum Anlass, die beiden Märchen für sich zu entdecken oder lassen sich durch einen unserer insgesamt 46 nordhessischen Märchenköche mit einem Märchenmenü in einem ausgewählten Restaurant verwöhnen.

Die Adressen finden Sie unter: www.nordhessen.de/de/maerchenkoeche

Märchenköchinnen/-köche mit der 1. Krone: Ewa Pirch, Angelika Weiß (Hotel Goldflair am Rathaus - Korbach), Torsten Müller (Hotel Goldflair am Rathaus - Korbach), Patrick Ulf Battenberg (Landhotel Kirchheim, Moritz Zinn (Landhotel Zinn), Tom Müller (Café-Restaurant Ahnepark - Vellmar), Christian Wilhelm, Dirk Schaub

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.