Mit Rotkäppchen märchenhaft genießen

+
Mit Blick auf den Hauptgang von links: Karlheinz Schmiedel, Wilfried Rabe, Köchin Petra Zinn, Werner Thumse, Marianne Latzel, Pascal Pfarr (Nordhessen-Touristik).

Am 30. September testete das Genießerteam der GrimmHeimat NordHessen die Märchenküche des Landhotels Zinn in Wallenstein im Knüll.

Mitten im Rotkäppchenland, im kleinen Ort Wallenstein im Knüll, liegt das Landhotel Zinn. Es überraschte die Testesser der Märchenhaften Gaumenfreuden daher nicht wirklich, dass Märchenköchin Petra Zinn ihr Menü dem Rotkäppchen gewidmet hatte.

Zur Begrüßung gab es von Köchin Petra Zinn ein Glas Apfelchampagner. Für das Menü verwendet sie nur regionale sowie saisonale Zutaten. Das Essen begann mit einem marinierten Blattsalat mit karamellisierten Walnüssen und Wolfszähnen aus Blätterteig, gefolgt von der Kürbissuppe, serviert in einem Kürbis. Als Hauptgericht gab es ein Ragout von der Hirschkeule mit Bandnudeln und einem Kartoffelkörbchen gefüllt mit jungem Gemüse, dazu trockener Rotwein. Schokoladengugelhupf mit Sauerrahmeis an Kirschen rundete das Märchen-Menü ab. (nh)

„Märchenhaften Gaumenfreuden“ ist eine Veranstaltungsreihe der Regionalmanagement Nordhessen GmbH unter der Dachmarke GrimmHeimat NordHessen und finden vom 16.9. bis zum 9.10. in zehn Restaurants in Nordhessen statt. Alle Informationen unter www.nordhessen.de/gaumenfreuden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.