Ausstellung im Kulturbahnhof

+
Die alten Werkshallen

Mit interessanten Urkunden, beeindruckenden Bildern und spektakulären Exponaten blickt das Stadtmuseum Kassel in seiner Sonderausstellung auf 200 Jahre Industrie in Kassel zurück.

Die Ausstellung ist der Beitrag der Stadt Kassel zum Henscheljahr 2010 und richtet sich an alteingesessene Henschelaner ebenso wie an Neubürger und Gäste der Stadt. Ein Leitmotiv der Ausstellung bildet die wechselvolle Geschichte der Firma Henschel & Sohn mit ihrem Maschinen- und Lokomotivbau, einstmals wichtigster Arbeitgeber in Kassel.

Erstaunliche Vielfalt der Kasseler Produktion

Aber auch zahlreiche andere Unternehmen spielten eine bedeutende Rolle auf Kassels Weg zur modernen Industriestadt. Die Ausstellung zeigt die erstaunliche Vielfalt der Kasseler Produktion, die wichtige Rolle des Textilgewerbes, die große Tradition der feinmechanisch-optischen Produktion sowie zahlreiche andere, inzwischen längst vergessene Sparten. Neben wirtschaftlichen, technischen und politischen Aspekten richtet sich der Blick auch auf die Welt der Fabrikherren und die Lage der Arbeiter.

Ausstellungsort:

Ausstellung im KulturBahnhof-Südflügel, Rainer-Dierichs-Platz 1 (Bahnhofsplatz,  34117 Kassel

Dauer der Ausstellung

Die Ausstellung ist bis zum 26. Juni 2011 von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.