Kanuvergnügen im Werratal

+
Kanuten in Wendershausen

Der frühere Grenzfluss Werra entspringt in Thüringen, durchfließt Nordhessen und endet im südlichsten Zipfel Niedersachsens. Er ist zwischen Themar und Hann. Münden befahrbar.

In den vergangenen Jahren wurden auf diesem Abschnitt Anlege- und Umtragestellen geschaffen, um das Naturparadies Wassersportlern zu erschließen. Inzwischen gibt es im nordhessischen Werratal etwa 20 Anlegestellen und Rastplätze sowie sieben Kanuverleihstationen.

Kanuanleger in Wendershausen

Durch die angenehme Fließgeschwindigkeit ist die insgesamt rund 300 km lange Werra auch für Anfänger, Gelegenheitskanuten und Paddler bestens geeignet. Bei Herleshausen schwingt sie sich in engen Bögen durch ein offenes Tal zu den Ausläufern des Ringgaus und auf Creuzburg zu. Steile Anstiege mit felsbesetzten Flanken begleiten den Fluss bis Treffurt. Von dort führt die Werra durch breite Tallandschaften mit sehenswerten wie Fachwerkstädten Wanfried und Eschwege. Hinter Jestädt empfangen den Kanuten steil ansteigende Berge und Muschelkalkfelsen. Von Bad Sooden-Allendorf nach Witzenhausen fließt die Werra durch das Kirschenland, unter anderem in Hufeisenform an der Teufelskanzel vorbei. Dieser Flussabschnitt passiert auch die Jugendburg Ludwigstein und die Burgruine Hanstein. Schließlich endet die Werra in Hann. Münden, wo sie mit der Fulda zusammentrifft und die Weser bildet. Kanuverleiher gibt es in Bad Sooden-Allendorf, Eschwege und Witzenhausen. Das „Paddelblatt“, erhältlich in den Tourist-Informationen entlang der Werra-Orte, bietet alle Infos für Werra-interessierte Wassersportler. Paddeln und Kanu fahren ist auch auf dem etwa 100 ha großen Werratalsee am Fuße der Eschweger Leuchtberge möglich. Verleihstationen befinden sich am Ostufer in Schwebda sowie am Westufer in Eschwege.

Weitere Informationen unter http://www.nordhessen.de/de/auf-der-werra-unterwegs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.