Kunst trifft Natur - Wandern auf dem ARS NATURA im Werratal

+
LiLa Lux -Selma hat Geburtstag - von Elke Teuber bei Waldkappel

Erholung durch Wandern und künstlerische Erlebnisse wirken als „Ars Natura“ entlang des Fernwanderweges X8 auf Besucher des Werratals. Der X8, auch als Barbarossaweg bezeichnet, verläuft auf 325 Kilometern von Korbach zum Kyffhäuser in Thüringen und zeigt ungewöhnliche Kunstwerke in freier Natur.

 Durch das Werratal ziehen sich unter dem Motto „Zauberwälder“ die Teilabschnitte 8 und 9 des Ars Natura. Die Route bietet knapp 20 Kunstwerke örtlicher oder international tätiger Künstler. Die Werke fügen sich harmonisch in die Landschaft ein. Sie sind aus ökologischen Materialien hergestellt und haben thematische Bezüge zu nahe gelegenen Orten oder zu historischen und kulturellen Besonderheiten des jeweiligen Landstrichs. Im Teilabschnitt 8 bei Waldkappel befindet sich der imposante Wunder-Baum von Eckhard Krummel. Der Fichtenstamm ist wie von Riesenhand aufgefächert und bildet die Form einer überdimensionalen Blume. Die Künstlerin Carola Lautermann schuf auf dem Teilabschnitt 9 von Waldkappel zum Alpstein ihr Werk Federn im Wind. Symbolisch für die von Federn und Schneeflocken geprägte Sagenwelt der Frau Holle hängen hier weiße Keramikperlen filigran im Baum. Auf dem gleichen Teilabschnitt befindet sich Eugen Mahlers skurriler Muschel-Mond: Eine Holzplatte von 150 Zentimetern Durchmesser, dicht an dicht mit Miesmuscheln beklebt, scheint schwerelos zwischen den Bäumen zu schweben. Der Grundgedanke des Ars-Natura-Projektes geht von einer unmittelbaren Naturverbundenheit der Kunst aus. Man möchte den Zusammenhang von Kultur und Tourismus konkret gestalten. Kunst in der Landschaft soll bedeutende Orte und Spuren der Geschichte menschlichen Lebens wiederbeleben. Alle Informationen zu Streckenführung, Teilabschnitten, Künstlern und Kunstwerken sowie Hinweise zur Anfahrt im Internet unter www.ars-natura-stiftung.de

Weitere Informationen unter: www.nordhessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.