Wo Rotkäppchens Wurzeln liegen

+
Rotkäppchen

Es war einmal ein kleines Mädchen ... die Großmutter schenkte ihm ein Käppchen von rotem Samt, und weil ihm das so wohl stand und es nichts anders mehr tragen wollte, hieß es nur das Rotkäppchen.

Ein rotes Käppchen tragen auch junge Frauen im Schwälmer Land, wenn sie zu besonderen Anlässen ihre imposante Schwälmer Tracht anlegen. Und so glaubt man gerne, dass die Brüder Grimm in der Schwalm zu dem beliebten Märchen inspiriert wurden. Wilhelm und Jakob Grimm lebten in Kassel und haben in der GrimmHeimat Nordhessen die Vorlagen für die bekannten Märchen gefunden. Die Hausmärchen der Brüder Grimm haben als Weltdokumentenerbe der UNESCO internationale Bekanntheit erlangt!

Rotkäppchen schlug die Augen auf, und als es sah, wie die Sonnenstrahlen durch die Bäume hin und her tanzten und alles voll schöner Blumen stand, dachte es …

… wie schön es bei uns ist! Und was man alles unternehmen kann: Von Radfahren, Wandern und Nordic Walking über Golf, Reiten und Segelfliegen bis zu Wasserski, Baden und Relaxen. Erleben Sie ländliche Kultur in historischen Fachwerkstädten, auf sagenumwobenen Burgen, Schlössern und in lebendigen Museen! (Und der Wolf ist im Wildpark Knüll gut aufgehoben!) Der Weg in das Rotkäppchenland ist nicht schwer zu finden. Das Rotkäppchenland liegt in Nordhessen, mitten in Deutschland und ist bequem über die Autobahnen A4, A5, A7 und A49 zu erreichen.

Entdecken und Wohlfühlen im Rotkäppchenland, mitten in Deutschland! Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.