Großer-St.-Bernhard-Tunnel

ADAC rät: Meiden Sie unbedingt diese Strecke nach Italien

+
Der Große St. Bernhard Tunnel bleibt gesperrt.

Wichtige Information für Alpen-Reisende: Der Große-St.-Bernhard-Tunnel bleibt länger gesperrt als geplant. Der ADAC empfiehlt großräumige Umfahrungen.

München - Der Große-St.-Bernhard-Tunnel an der Grenze zwischen der Schweiz und Italien bleibt noch bis mindestens Mitte Januar 2018 gesperrt. Zuletzt hätte der Tunnel Ende November und ursprünglich einmal Mitte Oktober wieder öffnen sollen.

Großräumige Umfahrungen

Grund für die Verzögerung sind laut ADAC Probleme mit dem Belüftungssystem. Wer auf dem Weg über den Schweizer Kanton Wallis ins Aostatal oder ins Piemont ist, kann seit dem 4. November auch nicht mehr über die Passstraße Großer St. Bernhard ausweichen - sie ist bereits für den Winter gesperrt. Großräumige Umfahrungen sind laut ADAC möglich über den Simplonpass und den Montblanc-Tunnel.

Auch interessant: Ab ins neue Jahr - die neun besten Städtetrips für Silvester.

dpa/tmn

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.