Bahnhof Altenhasungen: Grün durchwächst Rost

Im Bahnhof zuhause: Der alte Backsteinbau ist heute ein Wohnhaus.

Altenhasungen. Fußgänger aus dem Ort erreichen den eher abseitigen Bahnhof Altenhasungen am schnellsten durch eine Unterführung, auf der mittig die Bahnschienen liegen. Der Durchgang hat eine lichte Weite von nur etwa vier Metern.

Es mag von seiner vom Rost beschlagenen Konstruktion herrühren, dass man ihn trotzdem nicht ganz ohne ein Gefühl des Unbehagens durchquert.

Von der Anfahrt mit dem Auto ist abzuraten, da auf dem Bahnhofsgelände – oder zumindest in unmittelbarer Nähe – keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Drei überdachte Anlehnbügel für Fahrräder gibt es und eine Bushaltestelle, die aber nur per Anrufsammeltaxi (AST) zu erreichen ist. An Werktagen kann der Fahrdienst in der Zeit von 6.27 und 23.27 Uhr alle 60 Minuten per Telefon bestellt werden. Telefonzelle und Toiletten gibt es am Bahnhof nicht.

In Altenhasungen ist das rot geziegelte Bahnhofsgebäude an der Hardtstraße nicht wie die meisten seiner Art geisterhaft leer, sondern belebt. Nicht von Bahnpersonal oder bahnverwandten Angestellten, sondern von Privatleuten, die sich in Haus und Garten wohnlich eingerichtet haben. Ihr Vorgarten grenzt unmittelbar ans Bahngleis.

Auf dem Bahngleis erwarten die Reisenden eine Unterstellmöglichkeit aus Glas mit zwei Sitzbänken und einem Fahrplanaushang. Außerdem einen Fahrkartenautomat und -entwerter. Bahngleis und Ausstattung sind in einem ansprechenden Zustand, die Geräte funktionieren problemlos. Daneben sprießen Gras, Unkraut, welkes Gestrüpp und verwilderte Hecken.

Fahrplanmäßig

Der Bahnhof Altenhasungen liegt an der Strecke Korbach – Kassel. Über Wolfhagen und Weimar gelangen Reisende ohne Umsteigen bis nach Korbach Süd beziehungsweise Kassel Wilhelmshöhe.

An Wochentagen passieren die Züge den Bahnhof zwei- bis dreimal in der Stunde. Der früheste Zug verlässt Altenhasungen um 4.51 Uhr und fährt – aus Zierenberg kommend – weiter bis Kassel Hauptbahnhof. Die letzte Bahn mit dem Ziel Bahnhof Wolfhagen fährt an allen Tagen um 22.26 Uhr, freitags, samstags und sonntags auch um 23.26 Uhr. An den beiden Wochenendtagen können auch Fahrräder mitgenommen werden.

Die Kernstadt von Wolfhagen ist mit der RegioTram in wenigen Minuten erreicht. Bis in die Innenstadt von Kassel beträgt die Fahrtzeit 48 Minuten.

Bewertung

Kreuzen Sie die Ihrer Meinung jeweils zutreffende Note an. Senden Sie den ausgefüllten Coupon bis zum 31. August an: HNA - Name der Redaktion, Straße, Postleitzahl, Städtename.

Am Ende unserer Aktion werden für alle Stationen Durchschnittsnoten ermittelt. Daraus ergibt sich dann die Rangfolge der besten Bahnhöfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.