Günstig in die Ferne

+
Die Ferne muss nicht teuer sein: Es gibt auch in diesem Winter viele günstige Angebote für exotische Ziele.

Ab in die Sonne – wer will das nicht bei ­kalten Temperaturen und Schmuddelwetter? Die Flucht vor dem Winter muss nicht ­einmal teuer sein. Die besten Tipps, wie man mit wenig Geld möglichst weit kommt.

Die Deutschen verreisen gerne, und gerade jetzt, wenn Nebel und Frost es hier besonders ungemütlich machen, zieht es viele in die Ferne. Im Winter boomen die Sonnenziele – und um dorthin zu kommen, muss man einige Stunden in den Flieger steigen. Luftverkehrssteuer und Kerosinabgaben machen so einen Urlaub zusätzlich zu den sonst üblichen Preissteigerungen durch Wechselkursschwankungen immer teurer.

Für diesen Winter und für die kommende Reisesaison haben fast alle Veranstalter darum schon mal vorsorglich angekündigt, die Preise anzuheben. Mal moderat, mal ganz ordentlich. Und die Prognosen für 2012 klingen insgesamt nicht so toll: Die Welt wird teurer, die Preise für Flüge, Hotels und Mietwagen steigen rund um den Erdball.

Die schönsten Inseln im November

China: Die Insel Wuzhizhou ist für ihre blütenweißen Sandstrände und ihre farbenfrohen Korallenriffe bekannt. Sie gehört zu der kleinsten chinesischen Provinz Hainan und ist ungefähr 30 Kilometer von dessen Hauptstadt Sanya entfernt. Mehr als 2.700 verschiedene Pflanzenarten gedeihen auf Wuzhizhou, darunter auch der exotische „Drachenblutbaum“, der als älteste Pflanzenart der Welt gilt. Neben den Stränden zeigen sich TripAdvisor-Nutzer vor allem von dem klaren Wasser des Meeres begeistert. © TripAdvisor
Bahamas (Karibik): Die Natur auf der Blue Lagoon Island ist unberührt. Touristen können hier mit Delphinen und Seelöwen zu schwimmen. Die zu den kleinsten der Bahamas zählende Insel liegt trotz seiner Nähe zu Nassau, der Hauptstadt der Inselgruppe, abgelegen. © TripAdvisor
Bahamas (Karibik): Besonders familienfreundliche ist eine Reise zu den Bahamas gehörende Castaway Cay. Die vier Quadratkilometer große Insel gehört nämlich der Disney Cruise Line. Auf den zahlreichen Stränden der Insel kommen Ruhesuchende, Sportbegeisterte und vor allem Familien mit Kindern voll auf ihre Kosten. © TripAdvisor
Kyushu-Okinawa (Japan): Smaragdgrünem Wasser und wunderschöne Buchten mit Sandstränden finden Urlauber auf der japanischen Insel Ishigaki. Neben den Ausblicken auf dem Omoto-Berg und im „Banna“-Naturpark locken zwei malerisch gelegene Leuchttürme die Reisenden auf Ishigaki. „Der perfekte Ort für diejenigen, die Entspannung suchen“, schreibt ein TripAdvisor-Nutzer. © TripAdvisor
Guangxi Zhuang (China): Mit knapp 25 Quadratkilometern Oberfläche ist die Vulkaninsel Weizhou die größte Chinas und damit absolutes Touristenhighlight. Jedoch begeistert Reisende hier nicht nur der erloschene Weizhoudao, sondern auch die vielfältigen Flora und Fauna der Insel. Auch für Kulturfreunde ist Weizhou ein passendes Reiseziel: Die Insel beherbergt zwei beeindruckende Kirchen aus dem späten 19. Jahrhundert. © TripAdvisor

Carlson Wagonlit Travel (CWT), einer der weltweit führenden Anbieter von Geschäftsreisen, hat in seinem Preismonitor für 2012 angekündigt, dass auf den meisten Kontinenten die Preise steigen werden. Und was auf Geschäftsreisende zukommt, geht auch an Pauschalurlaubern nicht spurlos vorbei. Vor allem in Lateinamerika, einem der Trendziele des kommenden Jahres, würden die Preise kräftig steigen, sagt CWT, bei Flügen um knapp sechs Prozent, bei Hotels um bis zu zwölf Prozent. Für Brasilien sagen die Experten sogar Preiserhöhungen von bis zu 30 Prozent voraus.

Lesen Sie mehr:

Aruba, Curaçao und Bonaire - ABC-Inseln in der Karibik

Ayurveda: Ceylonesische Verführung

Auf Elefantenpirsch im Paradies

Deutlich moderater sollen die Preissteigerungen in Nordamerika ausfallen, Flüge und Hotels dürften rund rund vier Prozent teurer werden, die Mietwagenpreise sollen stabil bleiben. Eine ähnliche Preisentwicklung erwartet CWT für die Region Asien/Pazifik: Flüge rund drei Prozent teurer, Hotels und Mietwagen bleiben stabil. Am günstigsten sind noch die Prognosen für Europa und den Nahen Osten, wo die Flugpreise um rund drei Prozent steigen dürften, Hotels und Mietwagenpreise dagegen fast stabil bleiben sollen.

Volker Pfau

INDISCHER OZEAN

SRI LANKA: Eine 14-tägige Reise im Zeitraum Mai bis Juni 2012 mit Übernachtungen im Vier-Sterne-Club-Hotel Dolphin, All-inclusive-Verpflegung und Flügen kostet bei Buchung bis spätestens 15. Dezember 2011 bei Explorer Fernreisen ab 1.299 Euro pro Person.

SEYCHELLEN: 14 Übernachtungen im Superiorzimmer mit Halbpension im Vier-Sterne-Hotel Le Méridien auf Mahé kosten bei Bucher Last Minute mit Flug am 2. Dezember 2011 ab Frankfurt ab 2492 Euro pro Person.

MAURITIUS: Bei Explorer Fernreisen gibt es einen zehntägigen Aufenthalt im Naidade Resort Tamassa mit All-inclusive-Verpflegung und Flug, der im Reisezeitraum März 2012 ab 1.599 Euro kostet.

OSTASIEN

THAILAND: Bei TUI kostet eine Woche im Dreieinhalb-Sterne-Hotel Samui Palm Beach auf Koh Samui mit Flug am 24. Januar 2012 ab München und Übernachtung mit Frühstück ab 1.188 Euro pro Person (im DZ).

THAILAND: Bei Bucher Last Minute kosten 14 Übernachtungen im Superiorzimmer mit Frühstück im Best Western Phuket Ocean Resort auf Phuket und Flug am 10. Dezember 2011 ab München ab 1.199 Euro pro Person (im DZ).

INDONESIEN: Eine Woche im Vier-Sterne-Hotel Bali Tropic Resort & Spa auf Bali kostet bei TUI mit Flug am 23. Januar 2012 ab München und Ü/F ab 1.251 Euro pro Person (im DZ).

THAILAND: Bei Jahn Reisen kostet eine Woche im Deluxe-Zimmer im Fünf-Sterne-Hotel Pattaya Marriot Resort & Spa mit Ü/F und Flug am 9. März 2012 ab 1.390 Euro pro Person (Frühbucherpreis bei Buchung bis 60 Tage vor der Abreise).

KARIBIK

KUBA: Bei TUI kostet eine Woche im Viereinhalb-Sterne-Hotel Riu Varadero mit Flug am 23. Januar 2012 und All-inclusive-Verpflegung ab 1.268 Euro pro Person (im DZ).

MEXIKO: 14 Übernachtungen im Bluebay Grand Esmeralda in Playa del Carmen an der Riviera Maya mit All-inclusive-Verpflegung und Flug ab München am 6. Dezember 2011 kosten bei Thomas Cook ab 1.584 Euro pro Person (im DZ).

DOM.REP.: Eine Woche im Vier-Sterne-Hotel Arena Blanca in Punta Cana kostet mit All-inclusive-Verpflegung und Flug ab München am 21. März 2012 bei ITS ab 1.291 Euro (pro Person im DZ, Buchung bis spätestens 31. Dezember 2011).

CURACAO: Sieben Nächte im Fünf-Sterne-Hotel Hyatt Regency Curacao kosten mit Flug ab/bis Düsseldorf bei Dertour ab 1.278 Euro pro Person.

MEXIKO: Bei ITS kostet eine Woche im Drei-Sterne-Hotel Celuisma Dos Playas in Cancun mit All-inclusive-Verpflegung und Flug am 9. Januar 2012 ab München bei Buchung bis spätestens 31. Dezember 2011 ab 1.312 Euro pro Person (im DZ).

DOM.REP.: Bei Meier’s Weltreisen kostet ein 14-tägiger Aufenthalt im Be Live Gran Punta Cana mit All-inclusive-Verpflegung und Flug ab München am 9. April 2012 pro Person ab 1.499 Euro.

Sonne, Meer und Pyramiden - unterwegs auf Mexikos Halbinsel Yucatan

Yucatá Mexiko
Am Strand von Yucatán kann es sehr idyllisch aussehen. © dpa
Yucatá Mexiko
Abtauchen auf Yucatán - rund 2500 natürliche Brunnen, so genannte Cenoten, erlauben den Einstieg in das System, das einst das gesamte Volk der Maya auf Yucatán mit Wasser versorgte. © dpa
Yucatá Mexiko
Unterwegs mit dem Käfer - der VW-Klassiker ist in Mexiko meist der preiswerteste unter den Mietwagen. © dpa
Yucatá Mexiko
Yucatá Mexiko © dpa
Yucatá Mexiko
Nichts als Stroh am Kopf: Laden im Hutmacherdorf Becal. Ab neun Euro gibt’s dort den Sonnenschutz für den Yucatán-Urlaub. © dpa
Yucatá Mexiko
Im Norden der Halbinsel Yucatan - zu dem Ruinenkomplex Chichen Itza der Mayakultur gehört auch das so genannte Observatorium. © dpa

NORDAMERIKA

WOHNMOBIL: Bei Dertour wird eine 14-tägige Campertour im Motorhome mit Flug nach Toronto, Gebühren, Transfers und Versicherungen ab 787 Euro pro Person (bei Belegung mit 4 Personen) angeboten.

SÜDAMERIKA

BRASILIEN: 14 Übernachtungen mit Frühstück im Pousada Praia das Ondas in Salvador da Bahia kosten bei Bucher Last Minute mit Flug ab Frankfurt am 4. Dezember 2011 ab 1.069 Euro pro Person (im DZ).

Brasiliens geheime Strände

Brasilien Nordosten
Im Land der Dünen und Lagunen - Brasilien‘s Nordosten ist ein Geheimtipp. © dpa
Brasilien Nordosten
Mit Holzfähren über die Flussmündungen: Auf dem Weg von Jericoacoara nach Westen geht‘s nur mit Hilfe © dpa
Brasilien Nordosten
Aus dem Atlantik frisch auf den Tisch: Jericoacoara  ist ein Fischerdorf geblieben. © dpa
Brasilien Nordosten
Capoeira - ein akrobatischer Kampftanz aus der Kolonialzeit ist überall in Brasilien zu sehen. Sklaven haben Capoeira praktiziert und weiterentwickelt. © dpa
Brasilien Nordosten
Die Strände im Nordosten gehören zu den einsamsten und unberührtesten in ganz Brasilien. © dpa
Brasilien Nordosten
Weißer Sand und blaues Wasser: Die Dünenlandschaft im Nationalpark Lençois Maranhenses wird von vielen kleinen Lagunen geprägt. © dpa
Brasilien Nordosten
Französische Wurzeln: Die Altstadt von São Luis ist von der Unesco zum Teil des Weltkulturerbes erklärt worden. © dpa
Brasilien Nordosten
Kitesurfen im Atlantik und Buggytouren. © dpa
Brasilien Nordosten
Brasiliens Nordostküste lädt an vielen Stellen zum Baden im Atlantik ein. © dpa
Brasilien Nordosten
Im Land der Dünen und Lagunen - Brasiliens Nordosten. © dpa
Brasilien Nordosten
Ein Naturschauspiel abseits aller Straßen: Die Augusto-Wasserfälle liegen im Gebiet des Juruena-Nationalparks. © dpa
Brasilien Nordosten
Ökotouristen können in den Wäldern im Herzen... © dpa
Brasilien Nordosten
...Brasiliens viele bunt gefiederte Vögel wie diesen Krauskopfarassari beobachten. © dpa
Brasilien Nordosten
Grün soweit das Auge reicht: Das Dickicht im Dschungel. © dpa
Brasilien Nordosten
Die Olympiastadt Rio de Janeiro: 2016 finden in der Metropole die Spiele statt. © dpa
Brasilien Nordosten
Spektakulärer Blick auf Rio -  die Metropole am Zuckerhut © dpa
Brasilien Nordosten
Rio de Janeiro und der Karneval - viele Urlauber denken beim Namen Brasilien vor allem daran. © dpa
Brasilien Nordosten
Karnevalsstimmung am Zuckerhut: Rio de Janeiro. © dpa
Brasilien Nordosten
Samba, Samba am Tag und die ganze Nacht. © dpa
Brasilien Nordosten
Immer wieder faszinierend: die märchenhafte Kostüme. © dpa
Brasilien Nordosten
Copacabana und Ipanema bedeuten schöne Mädchen und Traumstrände. © dpa
Brasilien Nordosten
Körperkult und Selbstdarstellung gehören zum Strandleben. © dpa

AFRIKA

KENIA: Bei Neckermann Reisen wird eine Reise ins Sentido Neptune Village Beach Resort am Galu Beach an der Südküste angeboten, die mit 14 Ü/All-inclusive-Verpflegung und Flug am 1. Dezember 2011 ab München ab 1.239 Euro pro Person (im DZ) kostet.

SÜDAFRIKA: Die elftägige Mietwagenrundreise „Kapstadt & Gartenroute“ kostet bei Explorer Fernreisen mit Flug, Mietwagen und Übernachtungen mit Frühstück im Reisezeitraum Februar 2012 ab 1299 Euro pro Person.

KENIA: Bei ITS kostet eine Woche im Drei-Sterne-Reef-Hotel am Nyali Beach mit All-inclusive-Verpflegung und Flug ab München am 28. Februar 2012 bei Buchung bis spätestens 30. November 2011 ab 1.360 Euro pro Person (im DZ).

KREUZFAHRTEN 

OSTASIEN: Die exklusive Sonderreise mit der MS Albatros vom 3. bis 24. März 2012 von Bali bis Sri Lanka mit Stopps in Malaysia, Bangkok, Kambodscha und Singapur kostet mit Flug ab/bis München und Vollpension an Bord (inkl. Tischgetränke bei Hauptmahlzeiten) ab 2.999 Euro pro Person in der Glücks-Innenkabine und ab 3499 Euro in der Glücks-Außenkabine. Buchung bei Stadler Touristik, Tel. 094 28/94 85 00, www.stadler-touristik.de.

CHINA: Eine 17-tägige Flusskreuzfahrt auf dem Yangtse von Shanghai nach Peking mit Vollpension an Bord, komplettem Besichtigungsprogramm, Flügen und Visabeschaffung kostet im April, Mai und Juni 2012 ab 2.299 Euro pro Person. Info und Buchung bei Stadler Touristik, Tel. 094 28/94 85 00, www.stadler-­touristik.de.

vp.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.