Schlau reisen: Tipps für einen günstigen Urlaub

+
Was tun, wenn das Fernweh groß, aber der Geldbeutel klein ist? Mit unseren Tipps machen Sie einen günstigen Urlaub.

Sie sind reif für die Insel, aber Ihr Budget ist schmal? Dann brauchen Sie auf eine Reise trotzdem nicht zu verzichten. Wenn Sie geschickt planen, genießen Sie einen günstigen Urlaub. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei auf die Sprünge.

Die richtige Reisezeit für Ihren günstigen Urlaub wählen 

In der Hauptferienzeit finden Sie die meisten Angebote für eine Urlaubsreise. Vermeiden Sie daher die Monate Juli und August. Entscheiden Sie sich stattdessen für eine Reise in der Nebensaison. So sind Sie an Ihrem Zielort nicht von Touristen umzingelt und entgehen teuren Angeboten

Das gilt nicht nur für Flug- und Zugtickets, Mietautos und Unterkünfte. Auch für Museen und andere Sehenswürdigkeiten fallen die Preise außerhalb der Hauptsaison. So sparen Sie in Ihrem günstigen Urlaub von Anfang an. Allerdings kann es sein, dass noch nicht alle Attraktionen und Restaurants an Ihrem Urlaubsziel geöffnet sind. Dafür betreuen Sie die Beschäftigten vor Ort besser, da sie sich nicht um viele Touristen gleichzeitig kümmern müssen

Beim Buchen Geld sparen 

Je weiter Sie ins Ausland reisen, desto mehr Geld kostet Sie der Transport zu Ihrem Urlaubsziel. Wissen Sie schon einige Monate vorher, wann Sie in den Urlaub fahren,profitieren Sie als Frühbucher von Rabatten

Recherchieren Sie daher beim Reise buchen im Internet nach Sparaktionen. Dabei finden Sie für Hotspots wie die Balearen oder Kanaren häufiger gute Angebote wie für exotische Urlaubsziele. Viele Reiseportale locken neue Kunden mit speziellen Nachlässen. Buchen Sie zum ersten Mal bei einem bestimmten Anbieter, belohnt Sie dieser häufig mit einem Gutschein für den nächsten Einkauf. Vergleichen Sie in jedem Fall online die Preise. Das gilt auch für Unterkünfte, oder wenn Sie ein Mietauto bestellen wollen. 

Alternativ buchen Sie spontan eine Reise über ein Last-Minute-Angebot. Der Vorteil: Sie bezahlen viel weniger Geld für Flug und Unterkunft. Denn die Anbieter reduzieren kurz vor dem Reisezeitpunkt ihre Preise, wenn Flüge und Hotels noch nicht ausgelastet sind. Allerdings wissen Sie dann nur sehr kurzfristig, wohin Ihr günstiger Urlaub Sie führt. Zudem müssen Sie in die Bleibe ziehen, die das Angebot vorsieht – sonst entstehen Extrakosten. 

Im Urlaub öffentliche Verkehrsmittel nutzen 

Im Urlaub ist die Versuchung groß, den Geldbeutel zu ignorieren und etwa mit dem Taxi oder Touristenbus zu fahren. Verzichten Sie darauf und nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Informieren Sie sich online über die Fahrpläne und planen Sie Ihre Ausflüge mit dem Zug oder dem örtlichen Bus

Kaufen Sie sich ein Tagesticket, wenn abzusehen ist, dass Sie den ganzen Tag unterwegs sein werden. Häufig bieten die Verkehrsbetriebe auch speziell für Touristen zugeschnittene Fahrkarten an – etwa eine Wochenendkarte. So sparen Sie kleine Beträge, die in der Summe einen nicht zu unterschätzenden Posten in Ihrer Urlaubskasse ausmachen. 

Tipps von Einheimischen berücksichtigen 

Egal, was Ihnen die Prospekte Ihrer Unterkunft versprechen – vertrauen Sie auf die Ratschläge von Einheimischen. Sie haben die Ortskenntnis und wissen zum Beispiel über die besten Restaurants Bescheid. In der Regel essen Sie in den hiesigen Lokalen deutlich preiswerter als in den Gasthäusern der Touristenhochburgen. Zudem finden Sie dort traditionelle Landesspeisen und entdecken so vielleicht ein neues Lieblingsgericht. 

Hören Sie auch auf die Einheimischen, was Ausflüge oder Sehenswürdigkeiten angeht. Unter Umständen erfahren Sie von Geheimtipps, die einen Besuch wert sind. Schließlich soll Ihr günstiger Urlaub ja auch ein besonderes Erlebnis sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.