"Märchenlandschaft"

Gute Bedingungen für Wintersport im Harz

+
Optimale Bedingungen: Der Harz lockt in diesem Winter besonders viele Skifahrer auf die Pisten. Foto: Holger Hollemann (Archiv)

Wintersportler kommen in diesem Winter im Harz auf ihre Kosten. Laut dem örtlichen Tourismusverband gleicht die Landschaft einem wahren "Wintermärchen" - auch für Wanderer gibt es einiges zu entdecken.

Goslar/Schierke (dpa) - Knackig kalt, Schnee und Sonne - die Bedingungen für Wintersportler im Harz sind ideal. "Es ist einiges los hier, wenn das Wetter wirklich so bleibt wie vorhergesagt, rechnen wir am Wochenende mit einem noch größeren Andrang" , so eine Sprecherin des Harzer Tourismusverbandes.

Insgesamt 28 von 52 Pisten im Harz seien für Skifahrer geöffnet, 241 der insgesamt 708 Kilometer langen Loipen sind für Langlaufski gespurt. "Und da, wo die Pisten für Ski-Alpin entsprechend vorbereitet und geöffnet worden sind, sind auf die Lifte auch in Betrieb", sagte sie.

Für Rodelfans gibt es im Harz ferner drei Lifte. Auch Wanderfreunde kamen zum Saisonstart den Angaben zufolge auf ihre Kosten. Allein in Schierke am Brocken gab es bei Minus 17 Grad etwa 18 Zentimeter Neuschnee, bei strahlendem Sonnenschein. "Die Landschaft gleicht einem Wintermärchen", sagte eine Sprecherin. Der Andrang vor allem von Langläufern und Wanderern sei groß. "Alle wollen in den Schnee". Selbst der Brocken hüllte sich nicht wie üblich in Nebel. Auf dem 1141 Meter hohen Berg war den Angaben zufolge ein Blick in die Ferne von bis zu 180 Kilometern möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.