Malkurs & Politspektakel

Handwerk und Kunst: Neue Reisetipps

+
Das Schloss Herrenhausen und der Große Garten der Herrenhäuser Gärten in Hannover.

Im Salzburger Land werden Mal- und Filzkurse angeboten. In der polnischen Stadt Poznan gibt es ein Politspektakel. In den Herrenhäuser Gärten in Hannover wird Kunst geboten.

Handwerk auf der Alm in Altenmarkt-Zauchensee

Handwerken vor der Bergkulisse des Salzburger Landes: Das ermöglicht in diesem Sommer wieder die Veranstaltungsreihe "Natura.Kreativ" in Altenmarkt-Zauchensee. Gäste üben sich in der Bauernmalerei, im Filzen oder sie erkunden die Berge bei einem Kräuterspaziergang. Insgesamt 39 Kurse stehen vom 25. Juni bis 10. September im Programm, so die Tourismusvertretung.

Kleinkunstfest in den Herrenhäuser Gärten in Hannover

Das Kleine Fest im Großen Garten lockt im Sommer mit 120 Kleinkünstlern aus 20 Ländern nach Hannover. Vom 13. bis 31. Juli werden die Herrenhäuser Gärten zur Bühne für Akrobatik, Theater, Puppenspiel, Pantomime, Clownerie und Comedy. Rund 28 Ensembles sind in diesem Jahr laut Veranstalter zum ersten Mal dabei. Für jede Veranstaltung gibt es noch 200 Karten an der Abendkasse, maximal zwei Karten pro Person werden verkauft.

Kulturfest in Poznan erinnert an den Aufstand 1956

Im Juni 1956 gab es in der polnischen Stadt Poznan Streiks und Demonstrationen gegen die kommunistischen Machthaber. Daran erinnert vom 17. bis 28. Juni das diesjährige Malta-Festival mit Theater, Tanz und Performance-Kunst. Schwerpunkt der Veranstaltung auf dem zentralen Wolnosci-Platz ist das Motto "Paradox des Betrachters".

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.