Buga beginnt

Havelregion: Feiermarathon zur Bundesgartenschau

+
Die Vorbereitungen auf die Buga sind in vollem Gange.

Brandenburg - Die Havelregion steht in den Startlöchern - in einem Monat beginnt die Buga. Zum Auftakt jagt eine Feier die nächste.

Mit einem Feiermarathon startet die Havelregion in rund fünf Wochen in die Bundesgartenschau. Schon vor dem Beginn des Großereignisses plant der Buga-Zweckverband am 17. April in Brandenburg/Havel ein „Buga-Erwachen“ mit 8000 Besuchern.

Nach Angaben von Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) wird das eine Multimediashow mit Laser, Licht und Pyrotechnik unmittelbar am Havelufer sein. „Die Zuschauer werden so auf besondere und emotionale Weise auf der Ereignis der kommenden 177 Tage in der Havelregion eingestimmt“, erklärte sie am Mittwoch.

Am Samstag (18.4.) folgt der Festakt mit Bundespräsident Joachim Gauck sowie den Ministerpräsidenten von Brandenburg und Sachsen-Anhalt, Dietmar Woidke (SPD) und Reiner Haseloff (CDU). Erstmals wird eine Buga über Ländergrenzen hinweg veranstaltet. Am Sonntag stehen die vier Außenstandorte in Havelberg, Stölln, Rathenow und Premnitz im Mittelpunkt der Feiern.

Das Kernareal der Buga erstreckt sich über etwa 53 Hektar in Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Eine Million Blumenzwiebeln sowie Zehntausende Stauden, Sträucher und Bäume sind gepflanzt. Die Veranstalter rechnen bis zum 11. Oktober mit 1,5 Millionen Besuchern. Anfang März waren nach Tiemanns Angaben bereits knapp 13.000 Dauerkarten und fast 40.000 Tagestickets verkauft.

Die Bundesgartenschau findet in Deutschland alle zwei Jahre statt. Die erste gab es 1951 in Hannover, die bislang letzte 2011 in Koblenz. 2013 wurde eine Schau in Hamburg unter anderem Namen veranstaltet. Brandenburg war schon zweimal Gastgeber: 1995 in Cottbus, 2001 in Potsdam. 1990 kam die Schau nach Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg.

Bundesgartenschau 2015 in zwei Ländern

Die Bundesgartenschau, abgekürzt Buga, gibt es in Deutschland alle zwei Jahre. Wo jeweils, entscheidet die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG). 2015 ist die Havelregion Gastgeber. Erstmals richten mit Brandenburg und Sachen-Anhalt zwei Länder die Gartenbau-Ausstellung aus, die stets mehrere Monate geöffnet ist.

Der erste Buga fand 1951 in Hannover, die bislang letzte 2011 in Koblenz statt. 2013 gab es eine Schau in Hamburg unter anderem Namen. Alle zehn Jahre läuft die Internationale Gartenbauausstellung (IGA), die nächste 2017 in Berlin.

Brandenburg war bislang zweimal Gastgeber der Bundesgartenschau: 1995 ging es nach Cottbus, 2001 nach Potsdam. Nach Magdeburg in Sachsen-Anhalt kam die Schau 1999.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.