Helene Fischer spielt beim Traumschiff mit

+
Traumfrau auf Traumschiff: Helene Fischer geht als Schauspielerin an Bord der MS Deutschland.

Bei der Verleihung der Goldenen Kamera vergangene Woche in Berlin war sie der musikalische Star und im Duett mit Michael Bolton einfach Spitze. Jetzt bekommt Sängerin Helene Fischer...

Lesen Sie mehr dazu:

Das Traumschiff live

...auch eine Rolle auf dem Fernseh-Traumschiff. Gedreht wird, wie die Reederei soeben bekannt gab, auf der Kreuzfahrt ab 26. Februar zwischen La Paz und Acapulco entlang der mittelamerikanischen Pazifikküste sowie auf der Karibikinsel Puerto Rico. Neben Kapitän Paulsen alias Siegfried Rauch, Heide Keller als Chefhostess Beatrice und Nick Wilder als Schiffsarzt Doktor Sander gehört Helene Fischer somit auch zum Staraufgebot, das während unserer Leserreise zu den Dreharbeiten an Bord des Traumschiffs ist (26. Februar bis 16. März, Reise 395). Helene Fischer sagt zu der neuen Herausforderung: „Diese Schauspielrolle ist ein Schritt in eine ganz andere Richtung, aber durch meine Musicalausbildung auch eine Aufgabe, für die mein Herz schlägt.“ Die Sängerin spielt in der neuen Traumschiff-Folge, die das ZDF voraussichtlich am Neujahrstag 2013 zeigt, eine Reiseleiterin.

Die Leserreise

Unsere Leserreise auf dem Traumschiff vom 26. Februar bis 16. März führt von La Paz über Acapulco nach Panama. Sie kostet inklusive der Flüge und vielen Extras ab 6895 Euro. Info und Buchung direkt bei der Reederei Deilmann in Neustadt/Holstein unter Tel. 04561/396-192.

Göttin und Fantasie: Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2012

Göttin und Fantasie: Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2012

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.