Hemingway-Haus ausgezeichnet 

+
Das Haus, in dem Ernest Hemingway von 1928 bis 1939 lebte, ist heute ein Museum.

Das Haus von Ernest Hemingway gehört eigentlich zum Pflichtprogramm für Key-West Besucher. Auch, weil die Nachkommen von seinen 75 Katzen dort leben.

Ernest Hemingways Haus auf den Florida Keys ist als “Literary Landmark“, einem Ort mit großer Bedeutung für die amerikanische Literaturgeschichte, ausgezeichnet worden.

US-Schriftsteller Ernest Hemingway beim Fischfang

Das teilt die Deutschlandvertretung des Tourismusbüros “The Florida Keys & Key West“ mit. Die Villa im spanischen Kolonialstil, in der der Autor (1899-1961) von 1930 bis 1939 mit seiner zweiten Frau Pauline und den beiden gemeinsamen Söhnen wohnte, ist heute ein Museum.

In dem Haus verfasste Hemingway den Großteil seiner Werke, darunter “Wem die Stunde schlägt“, “Schnee am Kilimandscharo“ oder “Haben oder Nichthaben“, ein Roman der in Key West spielt. Die Auszeichnung “Literary Landmark“ wird von der American Library Association vergeben.

hemingwayhome.come

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.