Hermann Hesse: ... die Grenzen überfliegen

+
Hermann Hesse in der Schweiz: Ausstellungen zum Jubiläum

Geboren wurde Hermann Hesse 1877 in Calw westlich von Stuttgart. Aber viele Jahrzehnte lang hat er in der Schweiz gelebt, in Bern und später im Tessin. Zu seinem 50. Todestag gibt es dort in diesem Jahr etliche Veranstaltungen.

Es gibt für die Schweizer gleich zwei Anlässe, in diesem Jahr an Hermann Hesse zu erinnern: Der Literaturnobelpreisträger starb am 9. August vor 50 Jahren in Montagnola im Tessin – und zog vor 100 Jahren nach Bern.

Auch ein Maler: Das Bild von  Hermann Hesse zeigt den Blick vom Casa Rossa auf Montagnola.

Die Schweizer Hauptstadt würdigt das Jubiläum mit einer Reihe von Veranstaltungen insbesondere im Kunstmuseum. Auf dem Programm steht beispielsweise am 24. April die szenische Lesung „Herzlich verbunden“ mit Passagen aus den Briefen von Hermann Hesse und Thomas Mann und am 19. Juni die Lesung „Im Tessin scheint die Sonne inniger“ mit Hesse- Texten und musikalischer Begleitung. Am 12. Mai und 30. Juni ist ein literarischer Spaziergang unter dem Motto „Hermann Hesse in Bern“ geplant. Der Künstler, der bis 1919 in Bern lebte, hat dort nicht nur seinen Roman „Rosshalde“ geschrieben, sondern vor allem auch das Malen entdeckt.

Schriftsteller Hermann Hesse bei der Lektüre in seinem Arbeitzimmer in Montagnola

Das Kunstmuseum zeigt deshalb noch bis zum 12. August die Ausstellung „...die Grenzen überfliegen“ mit Federzeichnungen und den Landschaftsaquarellen, insbesondere aus seiner Zeit im Tessin. In Montagnola, wo Hesse 1962 starb und begraben wurde, gibt es am 12. Mai eine Lesung mit Musik aus Hesses frühem Roman „Unterm Rad“ sowie das „Festival Hermann Hesse“ am 29./30. September mit zahlreichen Schweizer Autoren.

REISE-INFOS

REISEZIELE Hermann Hesse, 1877 in Calw geboren, lebte ab 1912 in der schweiz – zunächst in Bern, dann ab 1919 in Montagnola im Tessin, wo er 1962 starb und auch begraben wurde. Es existieren zahlreiche Aquarelle aus dieser Zeit, auch von seinen Wohnhäusern, der Casa Camuzzi und der Casa Rossa.

AUSSTELLUNGEN zum Hesse-Jubiläum im Kunstmuseum Bern (www.kunstmuseumbern. ch) und in der Hesse-Stiftung in Montagnola (www.hessemontagnola. ch).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.