Portal-Auswertung

Hier sind Fünf-Sterne-Hotels besonders günstig

+
Urlauber konnten in Riga für rund 79 Euro luxuriös übernachten. Foto: Andreas Heimann

Ein bisschen Luxus muss sein. Auch Otto-Normal-Urlauber können sich das mal gönnen. Denn in einigen Städten sind Fünf-Sterne-Hotels bereits unter 100 Euro pro Nacht buchbar.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - In Riga und Istanbul waren Übernachtungen in Fünf-Sterne-Hotels 2016 besonders günstig. Das ergab eine Auswertung des Buchungsportals Hotels.com.

In Riga kostete eine Nacht im Schnitt 79 Euro, in Istanbul 87 Euro, teilt Hotels.com mit. Ausgewertet wurden alle Preise des vergangenen Jahres bei Buchung. Auch in Polen und Thailand gab es jeweils drei Ziele, in denen Fünf-Sterne-Häuser im Schnitt weniger als 125 Euro die Nacht kosteten: Warschau, Danzig und Breslau sowie Bangkok, Pattaya und Koh Tao. Ebenfalls günstig: Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur (88 Euro) und Prag (123 Euro).

Doch nicht überall sind luxuriöse Hotels so günstig: In Los Angeles und Boston zahlten Urlauber im Schnitt mehr als 400 Euro pro Nacht. Auch Städte wie Tokio (326 Euro) und Paris (305 Euro) sind teuer. Wichtig dabei: Die Preise können abhängig von der Saison stark von den erhobenen Durchschnittspreisen abweichen. Im Hochsommer sind Hotels in vielen Regionen teurer als im Winter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.