Polen - Städtedreieck im Süden: Breslau, Warschau und Krakau

Erleben Sie die Wandlungsfähigkeit Polens auf dieser Entdeckungstour durch die schönsten Metropolregionen und Städte des osteuropäischen Landes.

Mittelalterliche Altstädte, prachtvolle Königsschlösser, märchenhafte Kulturlandschaften und moderne Stadtansichten verbinden sich auf dieser Reise zu einzigartigen Eindrücken vom urbanen und historischen Leben in den polnischen Städten. Die Reise führt Sie in die Altstädte der geschichtsträchtigen Metropole Krakau und der modernen Hauptstadt Warschau, die beide zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, zur wichtigsten Pilgerstadt Polens Tschenstochau und mit Breslau in die Europäische Kulturhauptstadt 2016.

Angebot


Reisetermin

3. bis 10. Oktober 2017

Reisepreis

ab € 1.295,- p. P. im Doppelzimmer

Reisenummer

HNA LR 2017 GLO FL07

Reiseveranstalter

GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH

Kontakt

HNA-Leserreisen
Postfach 10 10 09
34010 Kassel
Telefon: 0561 203 24 24
Fax: 0561 203 24 25
E-Mail: leserreisen@hna.de

Zurück zur Übersicht HNA-Leserreisen

Ich interessiere mich für folgende Reise:

Persönliche Daten

Weitere Informationen

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.