Fantastische Idee

Air New Zealand: Sicherheitsvideo mit Hobbits

+
Seit neuestem präsentieren Hobbits, Elben und Zwerge bei Air New Zealand Passagieren die Sicherheitshinweise vor dem Abheben der Maschine.

Wellington - Viele Passagiere achten kaum noch auf die Sicherheitshinweise in Flugzeugen. Es sei denn, es kommen Zauberer Gandalf und eine Elbin darin vor.

Ein als Zauberer Gandalf verkleideter Flugkapitän der Fluglinie Air New Zealand

Mit den Hobbits, den Hauptfiguren aus J.R.R. Tolkiens Fantasy-Roman „Der Herr der Ringe“ werden auch die Sicherheitshinweise in Flugzeugen wieder interessant und spannend. Air New Zealand hat jetzt mit einem vierminütigen Sicherheitsvideo mit Figuren aus der bevorstehenden Filmtrilogie „Der Hobbit“ einen Youtube-Hit gelandet. Der vierminütige Film wurde am Donnerstag eingestellt und innerhalb eines Tages mehr als zwei Millionen Mal auf der Videoplattform angeklickt. Mit den entsprechenden Kommentaren dazu: Wenn es schon Flugzeuge in Modor gebe, warum habe es dann drei Filme gedauert, um den Ring zu zerstören, fragt sich ein Youtube-Nutzer.
In dem Film nennt sich die Fluggesellschaft „Airline von Mittelerde“, Besatzung und Passagiere sind Figuren aus dem Film. Unter anderem hat auch Regisseur Peter Jackson einen kurzen Auftritt, ebenso wie zwei Urenkel des Autors von „Der Hobbit“, J.R.R. Tolkien. Vermutlich wäre Tolkien stolz auf das Sicherheitsvideo - schließlich sind seine Hobbits eher risikoscheu.

dapd/dpa

Mehr zum Thema:

Stewardessen tanzen Sicherheitsanweisungen

Wandern im Hobbitland Die Reise nach Mittelerde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.