Holländische Bahn führt „Pinkel-Tüten“ ein

+
Holländische Bahn führt "Pinkel-Tüten" ein

Amsterdam - Für ganz dringende Bedürfnisse bietet die Holländische Bahn einen neuen Service an: Im Zug gibt es jetzt spezielle "Pinkel-Tüten" für Passagiere.

Die holländische Bahn führt auf Zügen ohne Toiletten in Zukunft “Pinkel-Tüten“ mit.

Die Plastiktüten seien aber nur für Notfälle, teilte das Unternehmen am Freitag mit, etwa wenn ein Zug auf der Strecke angehalten werden müsse und die Fahrgäste nicht aussteigen könnten.

In den Tüten, die im Abteil des Zugbegleiters aufbewahrt werden, befindet sich ein hoch absorbierendes Material, das Urin in eine gelartige Substanz verwandelt. Nach Gebrauch können die Tüten versiegelt und in den Müll geworfen werden. Dass die “Sprinter“-Züge ohne Toiletten entworfen wurden, hatte in der Öffentlichkeit bereits zu Kritik an der holländischen Bahn geführt.

dapd

Urlaub: Die zehn lustigsten Schilder

Das sind die zehn lustigsten Schilder im Urlaub

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.