In diesem Hotel gibt's ein Kekszimmer 

Food Hotel
1 von 5
Träumen vom Schlaraffenland: Im Food-Hotel gibt es 45 verschieden Themenzimmer. Dazu gehört auch das Unilever-Zimmer. Hier steht das Bett neben einem Einkaufswagen. Der Raum ist komplett in den Farben der Lebensmittelkonzerns gestaltet.
Food Hotel
2 von 5
Das Angua-Zimmer ist komplett in den Farben der Lebensmittelfachmesse gestaltet. Das weltweit einmalige Hotel steht auf dem Gelände der Bundesfachschule des Lebensmittelhandels, die das Hotel auch zur Unterbrinung ihrer Lehrgangsteilnehmer nutzt. Das Hotel steht aber auch allen anderen Gästen zur Verfügung.
Food Hotel
3 von 5
Chillen an der Can: Das Thema "Dose" dominiert im Lounge-Bereich des Food-Hotels.
Food Hotel
4 von 5
Im Prinzenzimmer stehen Keks zum Knabbern, äh - Kuscheln bereit.
Food Hotel
5 von 5
Das weltweit einmalige Hotel ist etwas für Liebhaber von Markenprodukten. Neben dem Kekszimmer gibt es auch ein Bierzimmer und natürlich auch ein Teezimmer von einem großen Tee-Herstellers. 

Es ist für Schlemmermäulchen ein absolutes Muss: Deutschlands erstes Food-Hotel. Im Vier-Sterne Hotel für Lebensmittel-Liebhaber in Neuwied gibt's 115 Zimmer, darunter 47 Themenzimmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

18 überragende Destinationen für den Urlaub in Spanien 2018
Das zweitliebste Reiseziele der Deutschen nach dem Urlaub im eigenen Land ist: Spanien. In der Fotostrecke finden Sie …
18 überragende Destinationen für den Urlaub in Spanien 2018
Gut versorgt unterwegs: Das gehört in die Reiseapotheke
Auch auf Reisen können Sie krank werden. Um vorbereitet zu sein, sollten Sie eine umfangreiche Reiseapotheke mitnehmen. …
Gut versorgt unterwegs: Das gehört in die Reiseapotheke

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.