Hotels mit Weltrekorden

+
Giganten: Der größte Pool, das höchste Hotel, die längste Hotelbar, der höchste Pool und das tiefste Hotelzimmer der Welt.

Es gibt Hotels, die schreiben Geschichte. Andere werden als Filmstars berühmt. Und es gibt Hotels, die verdienen sich mit Weltrekorden einen Eintrag im Guinness-Buch.

Darum geht es hier. Um die längste Hotelbar der Welt, den größten Pool, und das höchste oder das tiefste Hotelzimmer.

Das höchste Hotel der Welt

Das Gebäude überragt mit 490 Metern die Skyline von Hongkong. In Stockwerk 102 wird gespeist, in Stockwerk 118 schwimmt der Gast im Pool, dazwischen verteilen sich die 312 Zimmer und Suiten des Ritz-Carlton, alle mit einem atemberaubenden Blick auf Victoria Harbour und Hongkong Island. Ü/F ab 187 Euro. www.ritzcarlton.com.

Burj Dubai  - Wettlauf der Wolkenkratzer

Burj Dubai
Der Architekt Adrian Smith aus Chicago entwarf den 1,8 Milliarden-US-Dollar Riesen in Form einer sechsblütigen Wüstenlilie.  © dpa
Burj Dubai Tower
Mit 818 Metern ist der Burj Dubai das höchste Gebäude der Welt. Geschmückt ist die Fassade des Wolkenkratzers mit Edelstahl, der in Deutschland hergestellt worden ist. © dpa
Burj Dubai
Die ThyssenKrupp Nirosta in Krefeld fertigte das Material, das im Werk Dillenburg gewalzt wurde. Die deutsche Partnerfirma Strukturmetall (bei Heilbronn) bearbeitete den Werkstoff weiter und lieferte diesen nach Dubai - insgesamt rund 400 Tonnen. © dpa
Burj Dubai
Der Mega Tower hat 189 Etagen, davon sind 162 bewohnbar. © dpa
Burj Dubai
Erreicht werden die Stockwerke mit 54 Aufzügen, der schnellste von ihnen legt zehn Meter pro Sekunde zurück. © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt. © dpa
Burj Dubai
Bei klarer Sicht ist das Gebäude bis zu 95 Kilometern Entfernung zu sehen. © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Dr neue Bau ist 300 Meter höher als der bisherige Rekordhalter Taipeh 101. © dpa
Burj Dubai
Alte Konkurrenz: Der bisherige Rekordhalter Taipeh 101 in Taiwan ist mit 509 Meter auf Platz zwei verwiesen worden. © dpa
Burj Dubai
Platz 3: Shangai World Financial Center mit 492 Meter. © dpa
Burj Dubai
Platz 4: Petronas Tower Kuala Lumpur - 452 Meter hoch. © dpa
Burj Dubai
Platz 6: Willis Tower Chicago ist 442 Meter hoch.  © dpa

Das kleinste Hotel der Welt

Mit 268 Quadratkilometern ist die Kanareninsel El Hierro kleiner als München (310 Quadratkilometer). Auf einem Felsen über dem Meer trotzt das kleinste Hotel der Welt den Wellen des Atlantiks. Das Punta Grande wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Das Minihotel hat gerade mal vier Zimmer und ein Res­taurant. Fünf Nächte ab 143 Euro. Info: www.punta-grande.de.

Das schmalste Hotel der Welt

3,28 Meter Breite hat das Vier-Sterne-Hotel Clementin Old Town in Prag – und ist damit das wohl schmalste Hotel der Welt. Das ursprüngliche Gebäude stammt aus dem 14. Jahrhundert. Ü ab 67 Euro. Info: www.clementin.cz/de.

Der Zimmer-Gigant

Auf den ersten Blick wähnt man sich tatsächlich in Venedig. Denn das Fünf-Sterne-Hotel The Venetian ist, wie so vieles in der Spielermetropole Las Vegas, eine schöne Illusion – in diesem Fall ein authentischer Nachbau von Venedig. Insgesamt verfügt das Themenhotel über mehr als 7.000 Zimmer – und ist damit derzeit das Hotel mit den meisten Zimmern der Welt. Ü ab 71 Euro. www.venetian.com.

Die längsten Pools der Welt

Der größte Pool der Welt ist über einen Kilometer lang und gehört zum Urlaubsresort San Alfonso del Mar bei Algarrobo an der Pazifikküste Chiles, etwa 100 Kilometer westlich der Hauptstadt Santiago. Der Pool ist mit einer viertel Million gefiltertem Meerwasser gefüllt, an seiner tiefsten Stelle geht es 35 Meter weit runter. Info: www.sanalfonso.cl. Der längste Infinity-Pool, also ein Schwimmbecken mit einem optisch überfließenden Ende, ist 146 Meter lang, befindet sich in einer schwindelerregenden Höhe von 200 Metern auf dem SkyPark, der die drei Türme des Fünf-Sterne-Marina-Bay-Sands-Hotels in Singapur verbindet. Ü ab 108 Euro. www.marinabaysands.com.

Singapurs neues Luxushotel

Singapurs neues Luxushotel Marina Bay Hotels
Das neue Luxushotel steht in Singapur: Der Ausblick vom dem Dach des Marina Bay Sands raubt einem den Atem. In 200 Meter Höhe befindet sich dort der Sky Park inklusive Pool, Aussichtsplattform und Park.  © ap/dpa
Singapurs neues Luxushotel Marina Bay Hotels
50 Bäume und 650 Pflanzen bilden die Gartenanlagen. © ap/dpa
Singapurs neues Luxushotel Marina Bay Hotels
Der Pool in 200 Meter Höhe ist 150 Meter lang. © ap/dpa
Singapurs neues Luxushotel Marina Bay Hotels
Der Ausblick auf Singapur ist gigantisch. © ap/dpa
Singapurs neues Luxushotel Marina Bay Hotels
Relaxen oder chillen im stilvollen Ambiente.  © ap
Singapurs neues Luxushotel Marina Bay Hotels
Zum Marina Bay Sands Hotel gehört natürlich auch ein Casino, ein Einkaufsmeile und ein Veranstaltungszentrum. © ap
Singapurs neues Luxushotel Marina Bay Hotels
Marina Bay Sands möchte Marktführer und Touristenmagnet weden. © ap
Singapurs neues Luxushotel Marina Bay Hotels
Drei riesige Türme des neuen Mega-Hotels Marina Bay Sands strecken sich in den Himmel von Singapur. © ap/dpa
Singapurs neues Luxushotel Marina Bay Hotels
Skyline von Singapure mit Blick auf den Sky Park. © ap/dpa

Die größte und teuerste Suite

Die Royal Penthouse Suite des Fünf-Sterne-Hotels President Wilson in Genf gilt als die weltweit größte und gleichzeitig teuerste Hotel­suite. Sie kostet über 40.000 Euro pro Nacht. Dafür stehen dem Gast auf 12.600 Quadratmetern zwölf Zimmer mit zwölf Bädern, Billardtisch und Steinway-Flügel zur Verfügung. Von der Terrasse hat man einen traumhaften Blick auf den Genfer See. Wem das alles eine Nummer zu groß ist: Das Hotel hat auch ganz „normale“ Zimmer zu relativ moderaten Preisen von 187 Euro/Übernachtung. www.hotel pwilson.com.

Der größte Weinkeller

Fast zwei Kilometer lang ist der Weinkeller des Fünf-Sterne-Hotels de Paris in Monaco. Er ist damit nicht nur der größte Weinkeller eines Hotels, sondern der ganzen Welt. Eingemeißelt in die Felsen, auf denen das Luxushotel gebaut ist, lagern hier über eine halbe Million Weinflaschen. Einige von ihnen sind ein Vermögen wert. Würdige Tropfen für die beiden Sterne-Restaurants, die zum Hotel de Paris gehören. Ü ab 267 Euro. www.hoteldeparismontecarlo.com.

Die meisten Hotel-Sterne

Genau genommen endet die Anzahl möglicher Hotelsterne bei fünf – und das ist dann auch der ultimative Luxus auf höchstem Niveau. Mit viel Gold und Marmor, Butlerservice und sonstigen Extras geht das Hotel Burj Al Arab in Dubai allerdings so weit darüber hinaus, dass ihm inoffiziell sieben Hotelsterne zugeschrieben werden. Ü/HP in der Suite ab 527 Euro. www.jumeirah.com/burjalarab.

Die längste Bar der Welt

Die längste Bar

96 Meter misst die längste Bar der Welt, an die man sich im Fünf-Sterne-Hotel Adam & Eve im türkischen Belek setzen kann. Die Bar ist so wie der Stil des Hotels, das schon viele Architektur-Auszeichnungen eingeheimst hat: einfach cool. Ü/All-inclusive-Verpflegung ab 81 Euro. www.adamevehotels.com.

Die größte Poollandschaft

Dem Fünf-Sterne-Grand-Wailea-Resort auf Maui schreibt man die größte Poollandschaft zu: Hier gibt es nicht nur insgesamt neun Schwimmbecken, sondern auch rasante Wasserrutschen, geheimnisvolle Höhlen, plätschernde Kanäle, den weltweit ersten Wasserfahrstuhl und einen Riesenpool mit sechs Ebenen, die von 40 Meter auf Meereshöhe fallen. Eine Nacht ab 167 Euro. www.grandwailea.com.

Das tiefste Hotelzimmer der Welt

Der Sternenhimmel ist hier ziemlich weit weg. 155 Meter unter der Erde übernachten Gäste in der Grubensuite des Sala-Silberbergwerks, umgeben von alten Stollen und unterirdischen Seen. Das Bergwerkshotel in der schwedischen Provinz Västmanland steht für Erlebnisurlaub, also gibt’s vor dem Schlafengehen ein Dinner im Gastmahlsaal, der von Stollengängen und unterirdischen Seen umgeben ist. Eine Zauberwelt unter Tage. Ein Grubenarbeiter serviert am Morgen das Frühstück, bevor es Zeit wird, den Aufzug nach oben zu nehmen. Im Bergwerk herrscht übrigens eine Temperatur von zwei Grad, in der Suite hat es angenehme 18 Grad, und das Bett hat dicke Decken. Die Nacht im tiefsten Hotelzimmer der Welt kostet 435 Euro für zwei Personen inklusive Führung durch das Bergwerk, einem kalten Abendessen und Frühstück. Infos/Buchung unter www.salasilvergruva.se. Aktuelle Übernachtungspreise über das Onlineportal www.lastminute.de.

Die Grubensuite - das tiefste Hotelzimmer der Welt

Die Grubensuite
Die Grubensuite - das tiefste Hotelzimmer der Welt: Dinner im Gastmahlsaal 155 Meter unter der Erde © Pappilabild
Die Grubensuite
Das Silberbergwerk von Sala ist eines der am besten erhaltenen historischen Bergwerke der Welt. Vom 15. Jahrhundert bis 1908 wurde hier Erz abgebaut. © Pappilabild
Die Grubensuite
Aus dem Felsenstein wurde früher Silber gewonnen. Im Kerzenlich schimmern die Wände. © Pappilabild
Die Grubensuite
Über Tage: Zimmer in der Jugendherberge des alte Sillberwerks. © Pappilabild
Die Grubensuite
Romatische Doppelbett. © Pappilabild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.