Airline-News

Im Flugzeug nach Lamu und häufiger nach Tunesien

+
Bei Turkish Airlines kann man ab 1. Juli in der Economy Class nur noch ein Gepäckstück von maximal 23 Kilogramm kostenlos aufgeben. Foto: Holger Hollemann/dpa

Gute Nachrichten für Flugzeug-Reisende: Vor allem Afrika-Liebhaber wird es freuen, dass es nun ein neue Flugverbindung innerhalb Kenias gibt und häufiger Flüge nach Tunesien und Agadir in Marokko möglich sind. Zudem reduziert Turkish Airlines die Freigepäckmenge.

Turkish Airlines senkt Freigepäckmenge

Bei Turkish Airlines können Flugreisende in der Economy Class vom 1. Juli an nur noch ein Gepäckstück von maximal 23 Kilogramm kostenlos aufgeben. Bisher waren es bis zu 30 Kilogramm in mehreren Stücken, wie das Fachmagazin "touristik aktuell" online berichtet. Die Neuregelung gelte für alle Ticket-Ausstellungen seit dem 1. Mai. Außerdem können nun - allerdings kostenpflichtig - Sitzplätze an Notausgängen reserviert werden. Auf Kurzstrecken kostet das 29 US-Dollar (26 Euro) und auf Langstrecken 79 Dollar (71 Euro).

Neue Flüge von Mombasa auf die Insel Lamu

Kenia-Reisende erreichen die Urlaubsinsel Lamu jetzt mit täglichen Flügen von der Küstenstadt Mombasa aus. Durch die neue Flugverbindung von Skyward Express soll der Tourismus auf der Insel wieder angekurbelt werden, wie Kenias Fremdenverkehrsamt mitteilt. Im Juni 2014 waren bei Überfällen in der Nähe der Insel mindestens 49 Menschen getötet worden. Die Altstadt der autofreien Insel gehört zum Unesco-Weltkulturerbe, Esel prägen das Stadtbild.

FTI legt zusätzliche Tunesien-Flüge auf

Der Reiseveranstalter FTI erhöht das Flugangebot nach Tunesien im Sommer. Zusätzliche 9000 Flugsitze in die Baderegion rund um Hammamet und Sousse sowie auf die Ferieninsel Djerba werden angeboten, teilte FTI mit. Der Gästeanstieg im Vergleich zum Vorjahr liegt nach Angaben des Unternehmens im dreistelligen Prozentbereich. Nach einem schweren Anschlag im Sommer 2015 in Tunesien waren die Besucherzahlen eingebrochen - nun erholt sich der Tourismus langsam.

Niki fliegt Wintersportler nach Innsbruck

Die Fluggesellschaft Niki nimmt zum kommenden Winter neue Verbindungen von Deutschland nach Innsbruck auf. Wie Niki mitteilte, erreichen Reisende Tirols Hauptstadt vom 8. Dezember 2017 an zweimal wöchentlich von Berlin und Düsseldorf aus sowie dreimal pro Woche von Hamburg aus. Die österreichische Fluggesellschaft hat die touristischen Flüge von Air Berlin übernommen.

FTI bietet zusätzliche Flüge nach Agadir

Der Reiseveranstalter FTI stockt sein Flugangebot für Urlaub im Badeort Agadir in Marokko deutlich auf. Im Sommer und Herbst werden insgesamt 10 000 zusätzliche Plätze angeboten, teilte FTI mit. Mit Condor geht es von Juli bis Oktober jeweils dienstags von Frankfurt/Main, Düsseldorf, Berlin-Schönefeld und München nach Agadir. Hinzu kommt ein Vollcharterflug mit Lufthansa von München aus, der im September und Oktober jeweils sonntags abhebt. FTI ist nach eigenen Angaben in Deutschland Marktführer für Urlaub in Agadir. In der Sommersaison bietet der Veranstalter elf wöchentliche Flüge von sechs deutschen Städten in den Ort am Atlantik.

Neue Ryanair-Flüge ins israelische Eilat

Ryanair nimmt weitere Verbindungen in den israelischen Badeort Eilat am Roten Meer auf. Im Winter 2017/18 wird das Flugziel nun auch von Bremen und Weeze aus angeflogen, wie die Fluggesellschaft mitteilt. Bereits angekündigt waren Eilat-Flüge ab Berlin-Schönefeld, Frankfurt-Hahn und Baden-Baden. Angeflogen wird der Flughafen Eilat-Ovda gut 40 Kilometer nördlich der Stadt. Sie liegt direkt an der Grenze zu Ägypten. Im Februar hatte das israelische Militär mehrere aus Ägypten abgefeuerte Raketen vor dem Einschlag in Eilat abgefangen. Verletzte gab es nicht. Zuletzt hatte es 2012 und 2010 Raketenangriffe islamischer Extremisten auf Eilat von ägyptischem Gebiet aus gegeben.

Ryanair eröffnet Basis in Memmingen zwei Monate früher

Bereits ab Anfang September stationiert Ryanair ein Flugzeug in Memmingen und damit zwei Monate früher als geplant. Somit starten auch sieben neue Strecken des Winterflugplans 2017/18 früher - nach Thessaloniki, Sevilla, Stockholm, Warschau-Modlin, Fes in Marokko, Lwiw (Lemberg) in der Ukraine und Oradea in Rumänien. Grund für die frühere Eröffnung der neuen Flugbasis ist Ryanair zufolge die große Nachfrage nach den Verbindungen. Ryanair nutzt den Flughafen im bayerischen Memmingen bereits. Erstmals stationiert die Airline aber ein Flugzeug dort. Es ist Ryanairs zehnte Basis in Deutschland. Insgesamt 17 Routen und 40 wöchentliche Flüge werden dort im kommenden Winter angeboten.

Flybe nimmt Strecke von Hamburg nach Birmingham auf

Die britische Regionalfluglinie Flybe fliegt vom 10. Juli an viermal wöchentlich von Hamburg nach Birmingham in England. Die Strecke wird montags, mittwochs, freitags und sonntags bedient, wie die Fluggesellschaft mitteilt. Bislang fliegt Eurowings diese Route.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.