Reise-Umfrage

Im Urlaub steht für viele das Essen im Vordergrund

+
Entspannen am Pool: Auch dem Sonnenbaden räumen deutsche Urlauber eine hohe Priorität ein.

Was haben die Deutschen dieses Jahr in ihrem Urlaub vor? An erster Stelle liegt ganz klar die Verköstigung der regionalen Gerichte. Aber den Urlaubern geht es nicht nur ums leibliche Wohl.

München - Die regionale Küche ist vielen Urlaubern besonders wichtig. So wollen rund zwei Drittel (67 Prozent) der Deutschen in diesem Jahr im Urlaub Gerichte aus der jeweiligen Landesküche probieren.

Das hat eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts OnePoll ergeben. Auf dem zweiten Platz landete das Sightseeing (59 Prozent), gefolgt vom Sonnenbaden (55 Prozent).

Doch auch die Unterwasserwelt zieht viele Urlauber an: So wollen jeweils rund ein Fünftel tauchen (22 Prozent) oder schnorcheln (19 Prozent). Und immerhin 4 Prozent planen, mit Haien zu schwimmen beziehungsweise fürs Haifischtauchen in einen Käfig zu steigen. An der Umfrage im Auftrag von lastminute.de haben im Januar 1000 Erwachsene in Deutschland teilgenommen.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.