Bahnhof in Grifte: Ungepflegt und unsicher

Mobil: Mit der Regiotram ist Grifte gut angebunden.

Grifte. Wer zum ersten Mal den Bahnhof in Edermünde-Grifte aufsucht, hat es schwer: Denn ausgeschildert ist er nicht. An der Guxhagener Straße weisen zwar Schilder auf den Friedhof und die Feuerwehr hin, nicht aber auf den Bahnhof, der sich in der selben Richtung befindet.

Kommt der Fahrgast schließlich am Bahnhof an, erwartet ihn ein heruntergekommenes Gelände ohne überdachten Aufenthaltsort. Die beiden Sitzbänke an den Gleisen 3 und 4 sind beschädigt. „Es gibt keinen Regen- und Sonnenschutz, es ist hier dreckig und gefährlich“, bemängelt Margitta Knierbein, die täglich mit der Regiotram von Grifte nach Kassel fährt, den Bahnhof. Die Bahnsteige seien nicht genügend gesichert. „Dies hier ist eine Zughaltestelle und mehr nicht. Man kann es nicht Bahnhof nennen“, klagt die Pendlerin.      Dass die Regiotram nach Kassel fährt, sei gut, aber sie sollte stündlich fahren. Morgens fährt sie teilweise nur im Zwei-Stunden-Takt.

Reisende mit Gepäck und Behinderte stoßen in Grifte, so wie an den meisten anderen Bahnhöfen der Region auch, an ihre Grenzen. Barrierefreiheit? Fehlanzeige. „Solange man sich bewegen kann, ist es okay“, stellt der Fahrgast Alois Rupp fest. Der 78-Jährige ist zwar noch fit, seine Ehefrau aber sei behindert und brauche eine Viertelstunde, um die Treppen zu den Gleisen hoch zu kommen.

Die Gemeinde Edermünde verhandelt laut Erstem Beigeordneten Günter Höhmann schon lange mit der Deutschen Bahn, die dort für den Bau von Aufzügen zuständig sei. „Es ist bedauerlich, dass wir nicht voran kommen“, beklagt Höhmann die Situation. „Laut Bahn haben wir zu wenige Fahrgäste, so dass sich ein Umbau nicht lohnen würde. Wir bleiben aber dran“, beteuert Höhmann.

Als Zugang zu den Bahnsteigen gibt es nur eine Unterführung mit Treppen. Die Bahn will demnächst ein Außengleis legen. Wann genau, steht aber nicht fest. Die Gemeinde poche darauf, dass wenigstens das neue Gleis von vornherein barrierefrei gebaut wird.

Bewertung

Kreuzen Sie die Ihrer Meinung jeweils zutreffende Note an. Senden Sie den ausgefüllten Coupon bis zum 31. August an: HNA Fritzlar, Marktplatz 24, 34560 Fritzlar. Am Ende unserer Aktion werden für alle Stationen Durchschnittsnoten ermittelt. Daraus ergibt sich dann die Rangfolge der besten Bahnhöfe.

Der Bahnhof Edermünde-Grifte im Test

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.