Sicherheitskontrolle

Kontaktlinsenmittel im Handgepäck zählt nicht als Medizin

+
Flüssigkeiten dürfen nur ins Handgepäck, wenn sie in kleinen Behältnissen in einer transparenten Plastiktüte verpackt sind. Foto: Tobias Hase

Für das Handgepäck an Bord gelten strenge Regeln. Vor allem bei Flüssigkeiten. Eine Ausnahme sind flüssige Medikamente. Und da sollten sich Kontaktlinsen-Träger nicht vormachen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - In ihrem Handgepäck dürfen Flugpassagiere nicht mehr als insgesamt einen Liter Flüssigkeiten mitnehmen. Davon ausgenommen sind als medizinisch klassifizierte Flüssigkeiten - doch Kontaktlinsenlösung zählt nicht dazu.

Kontaktlinsenmittel unterliege der maximal mitführbaren Menge von 100 Millilitern pro einzelnem Gefäß. Darauf macht der Flughafenbetreiber Fraport in Frankfurt aufmerksam. "Daher gibt es Kontaktlinsenmittel auch in Reisegrößen zu kaufen", erklärt eine Fraport-Sprecherin.

Generell muss der Fluggast Medizin nicht beim zulässigen Gesamtvolumen von einem Liter einrechnen. Das gilt jedoch nur für Arznei, die er während des Fluges benötigt, so Fraport.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.