Londoner Nacht-U-Bahn soll ab Sommer an Wochenenden fahren

+
Soll am Wochenende nun auch nachts fahren: die Londoner U-Bahn "Tube". Foto: Andy Rain/epa

U-Bahnlinien die am Wochenende auch nachts fahren: Was in europäischen Metropolen wie Berlin oder Wien schon normal ist, gibt es bald auch in London. Zumindest geht Bürgermeister Johnson davon aus.

London (dpa) - Mit zehnmonatiger Verspätung soll im Sommer die erste Nacht-U-Bahn durch London rollen."Gegen Ende Juli" sollen fünf Tube-Linien in den Nächten zu Samstag und Sonntag durchfahren, sagte Bürgermeister Boris Johnson der Nachrichtenagentur AP.

Das habe ihm jedenfalls die Nahverkehrsgesellschaft TfL so gesagt. Ursprünglich war der Start des Nacht-Services für vergangenen September geplant.

Die Angestellten hatten jedoch mehrfach gestreikt, weil sie mit den veränderten Arbeitsbedingungen nicht einverstanden waren. Bisher müssen Nachtschwärmer in der britischen Hauptstadt etwa zwischen Mitternacht und 5.30 Uhr morgens den Bus nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.