Top-Trends

"Lonely Planet": Die besten Reiseziele 2015

+
Dingle Peninsula Irland.

Der letzte Urlaub ist schon ewig her? Dann wird es wohl Zeit, über ein neues Reiseziel nachzudenken und mit der Planung anzufangen. "Lonely Planet" stellt nun seine aktuellen Trends für das Jahr 2015 vor.

Gegen Fernweh hilft im schlimmsten Fall nur Kofferpacken. Wer auf der Suche nach einem Urlaub ist, kann sich von der jährlichen Besten-Liste von dem Reisebuch-Verlag "Lonely Planet" inspirieren lassen. Die Tipps für das neue Jahr sind - wie von einem alternativen Reiseführer zu erwarten - durchwegs eher "ungewöhnlich". Letztes Jahr gehörten Brasilien, Antarktis, Schottland, Schweden, Malawi, Mexiko, die Seychellen, Belgien, Mazedonien und Malaysia zu den Trend-Reiseländern 2014. Doch hier können Sie sich durch die aktuelle Liste 2015 klicken:

"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015

"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015

Und auch für die Trend-Städte im kommenden Jahr hat "Lonely Planet" eine Hitliste erstellt:

Top 10 Städte für 2015

  • Washington, DC
  • El Chaltén, Argentinien
  • Mailand, Italien
  • Zermatt, Schweiz
  • Valletta, Malta
  • Plowdiv, Bulgarien
  • Salisbury, England
  • Wien, Österreich
  • Chennai, Indien
  • Toronto, Kanada

Alle Reise-Listen gibt es auch zum Nachlesen im Buch "Best in Travel 2015", das erstmals auch als deutsche Ausgabe zu haben ist, und auf der "Lonely-Planet" Webseite.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.