Lufthansa: Rekord mit Nonstop-Flug München-Hawaii

München - Das ist Rekord: Die längste Nonstop-Strecke der Lufthansa-Geschichte ist jetzt von einem Airbus A340-600 mit einem Flug von München auf die US-Pazifikinsel Hawaii absolviert worden.

Das Langstreckenflugzeug mit dem Namen “Lübeck“ flog am 19. Januar als Charterflug von der bayerischen Landeshauptstadt nach Honolulu, wie die Fluggesellschaft am Dienstag mitteilte. Die Flugzeit von 14 Stunden und 48 Minuten für die rund 13.000 Kilometer stellen den sowohl zeitlich längsten als auch weitesten Lufthansa-Nonstop-Flug dar, wie es hieß. Der bisherige Rekordflug führte im Januar 2010 von München nach Santiago de Chile. Für die rund 12.500 Kilometer benötigte ein Lufthansa-Airbus A340-600 damals 14 Stunden und 43 Minuten.

Sehenswürdigkeiten: Wie gut kennen Sie die Welt?

Sehenswürdigkeiten: Wie gut kennen Sie die Welt?

Auf dem Weg nach Hawaii befanden sich 150 Kreuzfahrtpassagiere in dem Airbus. Die Besatzung bestand aus vier Piloten und zwölf Personen der Kabinencrew. Die Flugroute führte über die Nordsee vorbei an den Shetland-Inseln in Richtung Polarkreis. Hinter Grönland ging es in südwestlicher Richtung über Kanada bis Vancouver. Vom kanadischen Festland führte die Route rund viereinhalb Stunden über den Pazifischen Ozean bis nach Hawaii, wie die Fluggesellschaft erklärte. Die Lufthansa hat 34 Jets vom Typ Airbus A340-600.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.