Socken in Sandalen sind 2012 kein Tabu mehr

+
Vom Klischee zum Kult? Das Schreckgespenst des deutschen Touristen mit Socken in Sandalen könnte im neuen Jahr zum Trend werden.

Stuttgart - Die Deutschen sind im Ausland bekannt für einige peinliche Marotten. Doch in einer Stilfragen haben Urlauber Spuren hinterlassen: Die Socken-Sandalen-Kombi ist jetzt Trend.

Vom Klischee zum Kult? Das Schreckgespenst des deutschen Touristen mit Socken in Sandalen könnte im neuen Jahr zum Trend werden. Das prognostiziert zumindest das Stadtmagazin „Prinz“ in der Rubrik „In & Out 2012“.

Lesen Sie mehr:

Urlaub: Socken-in-Sandalen-Träger sterben aus

Was nervt an deutschen Urlaubern

Die Autoren beobachteten demnach auf dem Laufsteg männliche Louis-Vuitton-Models in dem lange Zeit tabuisierten Look. Dior statte zumindest Damen mit Söckchen in hochhackigen Sandaletten aus. In Europas Mode-Hauptstadt Paris ist die Socken-Sandalen-Kombi seit Monaten en vogue. Die Zeitschrift mutmaßt schon: „Manch deutscher Urlauber wird so unbewusst zum Trendsetter.“

Die Flops: Das nervt im Urlaub

Die Flops: Das nervt im Urlaub

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.