1. Startseite
  2. Reise

Maschseefest will mit neuem Konzept Urlaubsgefühle wecken

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Abendstimmung am Maschsee
Bis zum 14. August werden zwei Millionen Besucher beim größten deutschen Seefests erwartet. © Kevin Münkel/Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)/obs

Von Spanien über Peru bis nach Skandinavien: Zumindest kulinarisch lässt sich auf dem Maschseefest über die Kontinente reisen. Das Food Festival erwartet bis Mitte August zwei Millionen Besucher.

Hannover - Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause wird an diesem Mittwoch in der niedersächsischen Landeshauptstadt das 35. Maschseefest eröffnet. 19 Tage lang soll mit kostenlosen Konzerten und unzähligen kulinarischen Angeboten rund um den See gefeiert werden.

Ziel sei es, Urlaubsgefühle daheim zu wecken, teilten die Veranstalter mit. Es gebe viele neue gastronomische Konzepte. Mehr als 4000 Sitzplätze in Restaurants und Biergärten rund um den See stehen zur Verfügung, Tische direkt am Wasser lassen sich vorab reservieren. Die Besucherinnen und Besucher können zum Beispiel Mexiko oder Syrien am Nordufer erleben, am Ostufer wurde unter anderem ein skandinavisches Fischerdorf aufgebaut, im Westen lockt spanische Küche.

Maschseefest
Kulinarische Highlights aus Mexiko, Syrien und vielen anderen Ländern gibt es beim Maschseefest. © Hans Zaglitsch/Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)/obs

Erwartet werden bis zum 14. August rund zwei Millionen Gäste. Auch für Kinder gibt es ein eigenes Programm. Besonders stolz sind die Organisatoren darauf, dass das Maschseefest von einem internationalen Reiseportal auf Platz 9 der beliebtesten Food Festivals gewählt wurde. Kein anderes deutsches Festival habe es in die Top Ten geschafft, hieß es. Die Auszeichnung bedeute eine internationale Sichtbarkeit und eine Wertschätzung für alle Beteiligten, sagte Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH, vor dem Start der See-Sause. dpa

Auch interessant

Kommentare