Unerfüllter Traum?

Viele Deutsche waren noch niemals in New York

+
Freiheitsstatue in New York.

„Ich war noch niemals in New York“  - diesen Song von Udo Jürgens kennt fast jeder. Und genau diese Textzeile aus dem 80er Jahre Hit trifft immer noch für die meisten Deutschen zu.  

Nur jeder Zwölfte (acht Prozent) hat New York schon mindestens einmal besucht. Das hat eine repräsentative GfK-Umfrage ergeben.

Überdurchschnittlich häufig reisen demnach Berliner in die US-Metropole: Unter ihnen liegt der Anteil der New-York-Besucher mit 16 Prozent doppelt so hoch wie im Bundesschnitt. Auf Platz zwei folgen die Bürger Nordrhein-Westfalens mit einem Anteil von 13,5 Prozent. Im Auftrag der Lufthansa befragte die GfK 1000 Deutsche ab 14 Jahren.

dpa

„Lonely Planet“: Die zehn besten Reiseziele 2014

„Lonely Planet“: Die zehn besten Reiseziele 2014

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.