Flexibel, unkompliziert und naturnah reisen

Mietwagen oder Wohnmobil?

Die großen Naturwunder der USA, Traumstrände in Australien, die landschaftliche Vielfalt von West-Kanada, Alaska und Neuseeland – jedes Jahr locken sie hunderttausende Urlauber an. Mehr als die Hälfte aller Deutschen, die eine große Rundreise in Nordamerika oder Australien planen, wollen ihre Traumziele in Übersee inzwischen mit einem komfortablen Wohnmobil erleben. Die Vorteile, flexibel zu reisen, liegen auf der Hand: Es ist naturnah, unkompliziert und ungezwungen.

Welches Fahrzeug für welchen Reisetyp?

Doch was ist besser – Mietwagen oder Wohnmobil? Wie unterscheiden sich die Kosten? Welches Fahrzeug eignet sich für welchen Reisetyp? Die Experten von Westour Erlebnis Reisen in Kassel, seit 25 Jahren weltweiter Reisepartner in der Wilhelmshöher Allee, geben die wichtigsten Antworten:

Paare reisen anders als Familien

Wer eine Traumreise nach Übersee plant, sollte einiges beachten: Paare reisen schließlich anders als Familien. Wie sind die klimatischen Verhältnisse, wann ist die ideale Reisezeit? Wie lange dauert die Rundreise, wie viele Kilometer werden gefahren?

Kostenvergleich allein reicht nicht aus

Die Kosten für Mietwagen und Hotel mit dem Mietpreis für ein Wohnmobil und den Campingplatzgebühren zu vergleichen, reicht allein nicht aus. Schließlich müssen noch Benzinkosten und Verpflegung dazugerechnet werden. Zwar verbraucht ein Wohnmobil mehr als doppelt so viel Sprit wie ein Mietwagen, dafür sparen Camper jedoch dank Bordküche die täglichen Restaurantbesuche.

Ideal für Ferien mit Kindern

Eine lange Tour mit wenig Aufenthalt spricht für den Mietwagen. Legt man aber, gerade wenn Kinder mitreisen, öfter einen Wander-, Bade- oder Ruhetag ein, ist das Wohnmobil die bessere und oft sogar günstigere Reiseform. (psn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.