Visafrei für 90 Tage

Mikronesien hat Visumpflicht für Deutsche abgeschafft

+
Mikronesien gewährt einen Aufenthalt von 90 Tagen in einem Zeitraum von 180 Tagen ohne Visum. Foto: Rolf Vennenbernd

Die Urlaubsreise für Deutsche in den westlichen Pazifik erleichtert sich, nämlich für Mikronesien. Der Inselstaat hat seine Visumpflicht für Reisende gelockert.

Berlin (dpa/tmn) - Für Reisen in den Inselstaat Mikronesien im westlichen Pazifik brauchen Deutsche kein Visum mehr. Sie können sich in dem Land jetzt mit einem gültigen Reisepass für maximal 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen aufhalten.

Das teilt das Auswärtige Amt in seinem Reise- und Sicherheitshinweis für Mikronesien mit. Das Land mit der Hauptstadt Palikir besteht aus vielen kleinen Inseln und ist ein noch eher unbekanntes Reiseziel.

Reise- und Sicherheitshinweis für Mikronesien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.