Australier ziehen sich aus

Nackedei-Show auf Instagram - mit überraschender Botschaft

Zieh dich aus, Australien! Die Australier machen es vor: Auf Instagram zeigen sie splitterfasernackt in der Natur, wie ein gesundes Körpergefühl aussieht.

Der Mann schaut verträumt in den Sonnenuntergang, während sie sich an ihn schmiegt, beide heben ihre Arme vor Glück empor. Doch was auf den ersten Blick wie ein wunderschöner Urlaubsschnappschuss auf Instagram wirkt, ist auf den zweiten, verstohlenen Blick schon um einiges anzüglicher. Denn das Paar auf dem Foto ist splitterfasernackt! Und zeigt seine knackige Kehrseite in der freien Natur Australiens.

Nackt in Down-Under: PR-Gag - oder steckt mehr dahinter?

Doch dahinter steckt kein PR-Gag oder ähnliches. Die Nackedei-Show soll tatsächlich einen tieferen Sinn haben. Zumindest wenn es nach dem Australier Brendan Jones geht. Laut der australischen Zeitung "Illawarra Mercury" ist Jones angeblich Gesundheitsberater und will mit seinem Instagram-Account @getnakedaustralia (zu deutsch: "Zieh dich aus, Australien") ein gesundes Körpergefühl vermitteln. Deshalb fordert er seine Landsleute auf, sich nackt vor der traumhaften Naturkulisse Australiens abzulichten.

Nackt in der freien Natur wird in Australien zum Renner

Die Idee hatte er bereits im Juni 2016. Zuerst postete er nur Fotos von sich selbst: Er zog auf einem Gipfel eines Berges blank und postete es auf Instagram, verriet er gegenüber der Zeitung. Die Leute waren sofort begeistert – und ermutigten ihn, weiterzumachen. Als nächstes lichtete er seine Freunde ab, die für ihn nackt vor der Oper in Sydney posierten. Nach und nach wurden es schließlich immer mehr Bilder und bald sandten ihm viele Australier ihre Nacktbilder zu.

Nacktheit für ein besseres Körperbild

Der Account ist bereits ein voller Erfolg und hat schon über 97.400 Follower und 673 Beiträge, auf denen Australier alle Hüllen - und Hemmungen - fallen lassen. Egal, ob an einem Wasserfall, in der Gruppe auf einer Klippe oder am Strand: Sie scheinen allesamt kein Problem damit zu haben, sich völlig nackt zu zeigen - als wäre es das Natürlichste auf der Welt. Dadurch entstanden wunderschöne Bilder zwischen Mensch und Natur – so wie Gott sie schuf.

Sex steht hier nicht im Vordergrund

"Die Gesellschaft hat so ein großes Problem mit nackten Körpern. Nacktheit ist nur wirklich akzeptiert, wenn es als Kunst betrachtet wird", glaubt Jones. Jede andere Art von Nacktheit werde als sexuell erachtet. Doch dem widerspricht der Gesundheitscoach und ist sicher sicher: "Menschen können nackt sein und sich wohl fühlen, ohne dass es irgendeine sexuelle Bedeutung hat."

Feminismus und "Underboob" - New Yorker Modetrends

Von Jasmin Pospiech

Rubriklistenbild: © Instagram/getnakedaustralia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.