Wandern auf dem Fränkischen Dünenweg

+
Neuer Wanderweg erschließt Sanddünen-Landschaft Mittelfrankens.

Während der letzten beiden Eiszeiten mächtige Dünen aufgetürmt, die die Land­schaft bis heute prägen. Auf knapp 90 Kilometern führt ein neuer Wanderweg durch eine Sanddünen-Landschaft Mittelfrankens.  

In fünf Etappen führt der „Fränkische Dünenweg“ von Altdorf über Feucht und Röthenbach an der Pegnitz zurück nach Altdorf, teilte der Landkreis Nürnberger Land mit. Alle Teilstrecken sind gut mit Bus und Bahn erreichbar.

An den Etappenzielen soll es Übernachtungsmöglichkeiten geben. Der Wanderweg soll am 23. September auf einer Düne westlich von Leinburg-Ernhofen (Landkreis Nürnberger Land) offiziell eröffnet werden.

Der „Fränkische Dünenweg“ ermöglicht einen Einblick in die eiszeitliche Geologie der Region: Schneidend kalte Winde und Stürme hatten während der vergangenen beiden Eiszeiten mächtige Dünen in der Region östlich und südlich des heutigen Nürnbergs aufgetürmt. Inzwischen sind die Dünen überwiegend bewaldet und für den Laien vor allem durch ihr hügeliges Relief erkennbar. Der Wanderweg soll auf die erdgeschichtliche Besonderheit der Region aufmerksam machen. Zugleich führe der Weg vorbei an romantischen Dörfern, Schlössern und Burgen, entlang kleiner Flüsse und durch Schluchten.

Mehr Infos zum Fränkischen Dünenweg finden Sie unter www.frankenalb.de

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.