Neues Kreuzfahrtportal kruize.de am Start

Auf kruize.de finden sich zahlreiche Tipps und Lesegeschichten aus der Welt der Kreuzfahrten. Foto: kruize.de

Berlin (dpa/tmn) Ein neues Kreuzfahrtportal ist jetzt online gegangen. Unter kruize.de lesen sowohl Kreuzfahrtneulinge als auch erfahrene Kreuzfahrer Interessantes. Themen sind sowohl die Reisen auf hoher See als auch auf den Flüssen. Reportagen aus Destinationen wie der Antarktis, dem Mittelmeer oder der Karibik geben einen Ein- und Überblick über Ziele und Routen.

Servicetexte beantworten Fragen wie "Richtig Trinkgeld geben" oder "Das erste Mal an Bord - was muss ich wissen". Hafenporträts helfen Passagieren bei der Orientierung mit empfehlenswerten Restaurants, Shoppingadressen und Sightseeing-Tipps. Hinter dem Portal stehen der Moderator und Kreuzfahrtjournalist Uwe Bahn und das Berliner Medienhaus Raufeld Medien in Zusammenarbeit mit der dpa Deutsche Presse-Agentur.

Die Autoren von Kruize.de werden von Schiffstaufen berichten, von Reisen bloggen und auch über Hintergründe aufklären - etwa über die Umweltaspekte der Kreuzfahrt. Und unter der Rubrik "Kruize-Köpfe" findet die Fangemeinde Porträts von Kreuzfahrt-Kapitänen.

Reisende können auf dem Portal auch selber aktiv werden: Die Redaktion wird aus zugesandten Schiffsbildern und Videos die schönsten auswählen und sie auf der Seite veröffentlichen, teilten die Verantwortlichen auf der Reisemesse ITB (4. bis 8. März) in Berlin mit.

Hier geht es zu kruize.de

Webseite zur ITB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.