Mit Golfstrom-Aquarium

Neues Wissenschaftsmuseum in Miami soll im Frühjahr öffnen

+
Riesiges Aquarium: So soll das neue Patricia and Phillip Frost Science Museum im Miami von innen aussehen. Foto: Patricia and Phillip Frost Science Museum/dpa-tmn

Wissenschaft kann so spannend sein. Das will das neue Patricia and Phillip Frost Science Museum in Miami beweisen. Zwei Höhepunkte sind das Golfstrom-Aquarium und ein Planetarium.

Miami (dpa/tmn) - In Miami eröffnet ein neues Wissenschaftsmuseum. Das Patricia and Phillip Frost Science Museum wird voraussichtlich ab Ende April das bestehende Pérez Art Museum (PAMM) im Museum Park in Downtown ergänzen.

Auf insgesamt 250 000 Quadratmetern präsentiert das neue Museum an der Biscayne Bay die Welt der Forschung und Erfindungen, wie das Tourimusbüro Miamis mitteilte. Der Museumsbau wurde vom britischen Stararchitekten Sir Nicholas Grimshaw entworfen.

Zwei Höhepunkte des Mus sollen ein Golfstrom-Aquarium und ein Planetarium sein. Drei Dauerausstellungen beschäftigen sich mit der Fliegerei, mit Körper und Geist sowie mit der Natur der Everglades. Erwachsene zahlen 28 Dollar Eintritt (26 Euro), Kinder von drei bis elf Jahren 20 Dollar (18 Euro). Das Museum sollte ursprünglich bereits 2016 eröffnen, der Termin hatte sich aber verschoben.

Frost Science Museum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.