Bürgermeister will aktiv werden

New York: Ärger um Halbnackte am Times Square

+
Gegen Bares posieren halbnackte Frauen auf dem Times Square in New York City.

Der Times Square in New York zieht nicht nur Touristen magisch an. Auch halbnackte Frauen tummeln sich auf diesem legendären Platz und posieren für Fotos. Das Treiben geht vielen nun zu weit. 

Neben verschiedenen Straßenkünstlern tauchen auf dem Times Square immer mehr leichtbekleidete Frauen auf. Der Wettbewerb unter den spärlich bekleideten Damen ist hart. Ihre Körper sind zwar mit Farbe bemalt, doch tragen sie oft nur einen Slip. In dieser Aufmachung posieren die Halbnackten, die sich selbst "desnudas" (Spanisch für nackt) nennen, gegen Geld für Fotos. Urlauber machen den Spaß gerne mit, doch anderen ist diese Masche ein Dorn im Auge.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio will nun, so berichtet The New York Times, gegen dieses Treiben vorgehen. Demnach findet de Blasio diese Aktivitäten "einfach falsch". Was der Bürgermeister allerdings gegen das Oben-Ohne-Posieren unternehmen will, ist noch nicht bekannt. Mit seiner Ansage reagierte er auf Beschwerden von Lokalpolitikern. 

Der Times Square liegt rund um den legendären Broadway in Manhattan. Der Platz in New York City ist bekannt für seine Leuchtreklamen. 

Halbnackt am Times Square: Die "Desnudas"

mm/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.