Zahlreiche Lockerungen

Europäisches Land streicht fast alle Corona-Regeln – Ungeimpfte dürfen ab 1. Oktober wieder einreisen

Eine Frau blickt auf einen Fjord auf den Lofoten.
+
Norwegen hebt nach eineinhalb Jahren fast alle Corona-Regeln auf.

Bereits letztes Wochenende hat Norwegen einige Corona-Restriktionen im Land aufgehoben. Weitere Lockerungen sollen nun für die Einreise folgen.

Die Einreise nach Norwegen hat sich in den letzten Monaten gerade für Ungeimpfte schwierig gestaltet*. Das soll sich aber bald ändern. Dank einer hohen Impfquote werden einige Corona-Maßnahmen im Land und für Reisende gelockert.

Norwegen hebt Corona-Regeln fast vollständig auf – keine Abstandsregeln oder Maskenpflicht mehr

Bereits am vergangenen Samstag (25. September) um 16 Uhr wurden in Norwegen die allermeisten Beschränkungen aufgehoben. Das Ende der Maßnahmen wurde tags zuvor von der scheidenden Ministerpräsidentin Erna Solberg in einer Pressekonferenz in Oslo bekannt gegeben. Seither müssen sich Bürger nicht mehr an die Abstandsregel von einem Meter halten und auch Teilnehmerbegrenzungen bei Veranstaltungen und Zusammenkünften sind Geschichte. Außerdem braucht es für den Zutritt zu Kinos, Theatern oder Diskotheken keinen negativen Test bzw. einen Nachweis über eine Impfung oder Genesung. Schon in den vorangegangenen Wochen wurden die Corona-Maßnahmen zunehmend gelockert – so war der Mundschutz nur noch empfohlen und nicht mehr verpflichtend.

Auch interessant: Reise umbuchen: Wie oft kann ich meine Pauschalreise verschieben

Einreise-Regeln für Norwegen ab 1. Oktober gelockert

Aktuell ist Deutschland als „rotes“ Land eingestuft. Daher durften Deutsche bisher nur einreisen, wenn sie vollständig geimpft waren oder es einen triftigen Grund dafür gab – aber auch dann nur unter Test- und Quarantäneauflagen. Doch ab dem 1. Oktober sollen die Einreise-Regeln für alle Länder aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EEA) und dem Schengen-Raum in einem ersten Öffnungsschritt gelockert werden. Das bedeutet, dass auch deutsche Reisende ab diesem Zeitpunkt keinen negativen Test mehr zur Einreise vorlegen müssen. Ungeimpfte Deutsche können sich nach drei Tagen von ihrer Quarantänepflicht freitesten. Reisende aus „orange“ eingestuften Ländern sind zukünftig von der Quarantänepflicht befreit. Für ungeimpfte Kinder unter 18 Jahren gilt: Sie müssen sich nicht mehr in Quarantäne begeben, selbst wenn sie aus einem Land einreisen, für das eine Quarantänepflicht besteht. Es muss aber ein Test durchgeführt werden.

Lesen Sie auch: Welche Urlaubsdestinationen in den Herbstferien 2021 begehrt sind – und welche wahre Geheimtipps sind.

In nächsten Öffnungsschritt soll die Test- und Quarantänepflicht für Reisende aus der EEA und dem Schengen-Raum komplett aufgehoben werden. Allerdings ist noch nicht klar, wann das eintreten wird. (fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.