Gans knallt an Cockpitscheibe - Notlandung

+
Gans kallt an Cockpitscheibe - Notlandung

Kurz nach dem Start, gab es einen lautet Knall, dann geriet das Flugzeug in Turbulenzen. Wegen einer Gans musste ein Passagierflugzeug in New York notlanden.

Grund für die Aktion: Eine Gans war an der Cockpitscheibe zerschmettert. Der Aufprall war so heftig, dass sich Risse in der Scheibe bildeten. Der Pilot setzt nach dem Vogelschlag umgehend zur Notlandung an. In der Maschine vom Typ Embraer 190 waren 54 Passagieren und vier Crew-Mitgliedern an Bord. 

Keiner der Passagiere wurde bei dem Vorfall verletzt. Nach einer zweistündigen Verspätung konnten sie in einer anderen Maschine weiterfliegen.

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

In den USA kommt es häufiger zu Notlandungen wegen Kollisionen mit Gänsen. Deswegen fordern einige US-Politiker neue Gesetze, die es leichter machen sollen, Vögel rund um großen Flughäfen abzuschießen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.