Ohne Knaller: Silvester mit Hund feiern

+
Ein ruhiges Silvester für den Hund.

Feuerwerk und Ballerei - das gehört für viele an Silvester einfach dazu. Für Hundeohren ist die Knallerei eine fürchterliche Qual. Doch es gibt Plätze, wo Silvester nach Hunde-Art gefeiert wird.

Wie jedes Jahr stehen Hunde-Halter an Silvester vor dem Problem: Wohin mit meinem Hund um dem Lärm zu entgehen? Wo kann Frauchen und Herrchen nach Hunde Art Silvester feiern?

Auf der Hunde-Urlaubsplattform hunde-urlaub.net finden sich ab sofort "Hunde willkommen!"- Häuser, die einen knallfreien Silvester garantieren.

Dort finden Hundebesitzer Gastgeber, die sich zu Silvester ganz dem Hund verschreiben. "Diese Häuser vermieten zum Jahreswechsel ausschließlich an Hunde-Urlauber und liegen so in Alleinlage, dass niemand in der Umgebung den lieben Frieden stören könnte." , erklärt Gabriela Kropitz von hunde-urlaub-net.

Und einige Vermieter haben sich für den Hunde-Silvester etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Eine nachmittägliche Silvesterwanderung, ein Neujahrs-Leckerli für den Hund oder ein mitternächtliches Steigenlassen von Glücks-Luftballons anstelle von Raketen. Eben alles, was eine gute Silvester-Party für Hunde ausmacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.