Erschwingliche Destinationen

Oman, Lateinamerika, Südostasien: Gebeco senkt Reisepreise

+
Strände wie diesen gibt es in Indonesien zuhauf. Auch andere Reiseziele sind günstiger geworden und verleiten zum Spontan-Urlaub. Bild: Manuel Meyer/dpa-tmn/dpa Foto: Manuel Meyer

Gute Nachrichten für Reiselustige: Viele Reiseziele in verschiedensten Ländern sind günstiger geworden. Sogar beliebte Ziele wie Thailand sind zukünftig günstiger. Preiserhöhungen hingegen git es bei Reisezielen mit gestiegener Nachfrage.

Kiel (dpa/tmn) - Der Reiseveranstalter Gebeco hat die Preise für Urlaub in mehreren Ländern bis April 2018 gesenkt. Für den Oman und viele Lateinamerika-Reisen liege der Abschlag bei bis zu 10 Prozent, teilte Gebeco mit. 3 bis 8 Prozent weniger sind es für Reisen nach Myanmar, Thailand und Vietnam.

Einige Angebote für Indonesien seien sogar 20 Prozent günstiger als im Vorjahr. Und auch Kuba-Reisen werden nach Angaben des Veranstalters 2018 günstiger. Doch es gibt auch Preiserhöhungen: Malta ist wegen steigender Nachfrage 5 Prozent teurer geworden. Auch die Preise für China-Reisen in 2018 haben wegen gestiegener Flugkosten zugelegt. Konstante Preise gibt es für Griechenland-Urlaub.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.