Paris: Polizei gegen Mini-Eiffeltürme 

+
Paris: Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt. Erbaut wurde der Eifelturm er von 1887 bis 1889 zum Anlass des hundertjährigen Jubiläums der französischen Revolution.

Paris ist immer eine Reise wert. Und der Eiffelturm für Touristen ein Muss. Wer von einer Städtereise einen Miniatur-Eiffelturm mitbringen will, wird vorerst deutlich weniger Auswahl haben.

Die französische Polizei hat eine Bande von illegalen Souvenir-Verkäufern hochgehen lassen und riesige Mengen an Mini-Eiffeltürmen beschlagnahmt.

Sie fülle in einem Lagerraum der Polizei mehrere Dutzend Kubikmeter, berichtete die Tageszeitung “Le Parisien“ am Donnerstag.

Souveniers vom Zoll beschlagnahmt

Foto

Bei der Aktion gegen die fliegenden Händler seien rund 40 Personen festgenommen worden. Manche sollen bis zu 2000 Euro in der Woche verdient haben. Ein Sack mit 50 Mini-Eiffeltürmen wird unter den Straßenverkäufern für fünf Euro gehandelt. Touristen müssen dann bis zu zwei Euro pro Stück zahlen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.